2321219

Akku-Affäre: Apple sagt Sorry und reduziert sofort den Preis

31.12.2017 | 16:56 Uhr |

Apple entschuldigt sich für seine missglückte Kommunikationspolitik in der Diskussion um eine absichtliche Leistungsreduzierung bei älteren iPhones. Außerdem senkt Apple die Kosten für einen Akku-Austausch - ab sofort auf 29 Euro!

Update 31.12.2017: Akku-Austausch ab sofort günstiger

Apple hat mitgeteilt, dass der Akku-Austausch bei den unten genannten iPhone-Modellen ab sofort nur noch 29 Euro kostet (bisher kostete der Akku-Austausch 89 Euro). Konkret schreibt Apple: „Apple reduziert den Preis für den Wechsel der Batterie eines iPhones außerhalb der Garantiezeit um 60 Euro – von 89 € auf 29 € – für alle mit einem iPhone 6 oder neuer, dessen Batterie ersetzt werden muss. Das gilt weltweit bis Dezember 2018. Weitere Informationen gibt es demnächst auf apple.com/de.“

Möglicherweise können zum Start der Aktion bestimmte Ersatz-Akkus nur in begrenzter Zahl verfügbar sein, schränkt Apple ein, wie US-Medien berichten.

Apple zieht damit die ursprünglich erst für Ende Januar 2018 geplante Preissenkung für den Austausch von geschwächten Akkus vor. Zudem steht nun auch der für Deutschland geltende Preis fest.

Update Ende, Beginn der ursprünglichen Meldung

Apple hat sich dafür entschuldigt, wie es seine Kunden über die Drosselung der Prozessorleistung bei iPhones mit alten/schwächeren Akkus informiert hat. Oder besser gesagt: Nicht informiert hat. Außerdem reduziert Apple den Preis für den Akku-Austausch – in diesem Artikel lesen Sie die bisherige Entwicklung zu dieser Angelegenheit: Alter Akku kann iPhones stark ausbremsen.

Apple betont in seinem Schreiben, dass es niemals absichtlich die Lebenszeit eines Apple-Produktes verkürzen oder die Nutzererfahrung verschlechtern würde, um die Kunden zu einem Produkt-Upgrade (also zum Kauf eines neuen Apple-Gerätes) zu drängen. Apple erklärt, dass die Reduzierung der Prozessorleistung bei älteren iPhones nur dann erfolgen würde, wenn deren Akkus bereits geschwächt seien und es deshalb zu einem unerwarteten Abschalten des iPhones kommen könne, wenn die Akkus nicht mehr ausreichend Strom für besonders hohe Prozessorleistungen liefern könnten. Dies könne bei älteren Akkus dann der Fall sein, wenn der Akku bereits großenteils entleert ist. Apple will damit verhindern, dass sich das iPhone plötzlich während eines Telefonats abschaltet oder während man ein Foto machen will.

Apple habe diese Power-Management-Funktion bereits mit iOS 10.2.1 für das iPhone 6/6 Plus und iPhone 6s/6s Plus sowie iPhone SE eingeführt. Mit iOS 11.2 hat Apple diese Funktion auch auf das iPhone 7/iPhone 7 Plus ausgeweitet. Sobald nötig will Apple diese Funktion auch auf neuere iPhone-Modelle ausweiten. Ein Support-Dokument von Apple erklärt die Zusammenhänge. Darin betont Apple, dass die Lebenszeit von Akkus begrenzt ist und deren Kapazität mit der zunehmenden Zahl von Ladezyklen abnimmt. Außerdem hat Apple hier einige Tipps für eine längere Akku-Lebenszeit veröffentlicht. Einige davon, wie das Entfernen der iPhone-Hülle während des Ladevorgangs, finden Sie auch in diesem Artikel.

Akku-Tausch wird günstiger

Wer ein iPhone mit einem bereits geschwächten Akku besitzt und bemerkt, dass das iPhone seine Leistung reduziert, wenn sich der Akku leert, kann das Problem durch einen Akku-Tausch lösen. In den USA wird Apple den Preis für den Austausch des Akkus außerhalb der Garantiezeit mit Wirkung ab Ende Januar 2018 reduzieren. Dann soll der Akku-Austausch ab dem iPhone 6 nicht mehr 79 US-Dollar, sondern nur noch 29 Dollar kosten. Dieser Preis soll bis einschließlich Dezember 2018 gelten. Für Deutschland liegen diesbezüglich noch keine Angaben vor, bisher verlangt Apple für den Akku-Austausch in Deutschland 89 Euro.

Allerdings hat Apple bereits klar gestellt, dass diese Preissenkung weltweit gelten soll. Apple will dazu bald weitere Informationen veröffentlichen, darin dürften dann auch die für Deutschland geltenden Preise stehen.

Anfang 2018 will Apple zudem ein iOS-Update veröffentlichen, das dem Benutzer genauere Informationen über den Zustand des iPhone-Akkus anzeigt. Dadurch soll der iPhone-Besitzer sehen, ob sich der Zustand des Akkus negativ auf die iPhone-Systemleistung auswirkt.

Update: Alter Akku kann iPhones stark ausbremsen

iOS 11 saugt den Akku leer? Tipps für mehr Akku-Laufzeit








Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2321219