2295791

Alternative zur Touch Bar? Neue Logitech-Tastatur mit Drehregler für Eingaben

31.08.2017 | 14:35 Uhr | Stephan Wiesend

Mit der neuen Tastatur Craft bietet Logitech eine innovative drahtlose Tastatur mit integriertem Eingabe Drehregler, der etwa Photoshop und Premiere steuert.

Die Idee ist nicht ganz neu: Mit dem Power Mate von Griffin, Surface Dial oder dem 3D Connexion Space Navigator gab es schon länger Versuche, ein Drehrad als Eingabemöglichkeit umzusetzen. Bei der neuen Tastatur Craft von Logitech befindet sich ein solcher Drehregler am oberen linken Tastaturrand. Über Software-Profile kann man die Funktionalität erweitern, bisher werden Photoshop, Illustrator, Premiere Pro, Indesign, Power Point, Word und Excel unterstützt. Ein SDK ist in Vorbereitung, auf dem Mac oder PC muss die Logitech-Software Options installiert sein. Das in gewisser Weise mit Apples Touch Bar konkurrierende Eingabegerät kann kontextspezifische Funktionen erfüllen. In Photoshop zoomt man etwa per Drehrad in ein Bild, kann Helligkeit und Sättigung exakt einstellen und per Druck Optionen aufrufen. Aber auch für Nicht-Grafiker bietet das Gerät nützliche Optionen wie das Wechseln zwischen Programmen und Ändern der Lautstärke. Die Funktionen werden in einigen Youtube-Videos näher vorgestellt. Ein Vorteil gegenüber dem Touch Pad ist außerdem, dass man für die Nutzung nicht auf die Tastatur blicken muss.

Die Tastatur unterstützt Funk und Bluetooth.
Vergrößern Die Tastatur unterstützt Funk und Bluetooth.
© Logitech

Mit dem Mac kommuniziert die Tastatur drahtlos, bis zu drei Geräte werden unterstützt. Ungewöhnlich ist die halbkugelförmige Einkerbung der Tasten, was laut Logitech der natürlichen Fingerform besonders entsprechen soll. Geboten werden außerdem Hintergrundbeleuchtung und Aufladung per USB-C. Halten soll eine Akkuladung für eine Woche. Mit 960 Gramm ist die Tastatur recht schwer geraten, ein Unifying Empfänger (Funk) liegt bei. Bluetooth wird aber ebenfalls unterstützt, außerdem kann die Tastatur mit Logitech-Flow-Mäusen kommunizieren. Letzteres ermöglicht etwa den nahtlosen Wechsel zwischen mehreren Geräten. Erhältlich ist die Tastatur ab sofort für 200 Euro .

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2295791