2370802

Amsterdamer Apple Store wegen iPad-Explosion geräumt

20.08.2018 | 09:21 Uhr |

Vorsichtshalber hat die Feuerwehr den Amsterdamer Store evakuiert. Schuld daran war ein defekter iPad-Akku, der zu explodieren drohte.

Vorsichtsmaßnahme: Gestern Nachmittag hat es einen Vorfall mit einer überhitzten iPad-Batterie im Apple Store von Amsterdam gegeben, wie der niederländische Blog iCulture berichtet. Um 14.20 Uhr musste der Store kurz evakuiert werden, gegen 15 Uhr durften Kunden und Angestellte wieder das Gebäude betreten. Mitarbeiter hatten die überhitzende Batterie schnell in einen Sandeimer expedieren können und damit das Schlimmste verhindert, verletzt wurde niemand.

Berichte über thermisch durchgehende Akkus im Apple Store häufen sich in letzter Zeit, das liegt aber vor allem daran, dass Apple den Preis für den Batterietausch massiv gesenkt hat, von 79 auf 29 Euro. Dadurch bringen Nutzer ihre Alt-Geräte häufiger in den Store, was die Wahrscheinlichkeit erhöht, dort auf defekte Akkus zu treffen .

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2370802