2375646

Analyst: iPad Pro mit USB-C, Macbook (Air) mit Touch ID

11.09.2018 | 10:48 Uhr | Peter Müller

Wenn Apple morgen das neue iPhone und die nächste Apple Watch vorstellt, ist die Aufgabenliste für 2018 noch nicht abgearbeitet.

Irre Prognosen: Noch hat die Keynote am Mittwoch nicht einmal angefangen , schon zerbrechen sich Analysten die Köpfe um die nächste – sofern man davon ausgeht, dass es im Oktober noch eine geben wird, die sich um iPads und Macs dreht. Ming-Chi Kuo, der im Allgemeinen gut informierte Analyst von TF International Securities, hat für iPads und Macbooks einige interessante Ansichten und Einsichten, wie Macrumors aus einer Notiz an Anleger berichte t.

So sollen die iPad Pro Lightning aufgeben und mit USB-C kommen, inklusive eines 18-Watt-Ladegerätes. Hier ist Kuo aber womöglich nur eine missverständliche Formulierung unterlaufen, denn das Ladegerät könnte sehr wohl eine USB-C-Buchse enthalten, auf iPad-Seite dürfte aber die Lightning-Schnittstelle bleiben – das kommende iPhone XS könnte äquivalent gestaltet sein. FaceID sollen die neuen iPad Pro bekanntlich auch bekommen.

Interessante Erkenntnisse will Kuo auch über Apples neues Macbook bekommen haben. Das neue Einsteigergerät soll den Platz des 12-Zoll-Macbooks einnehmen und mit Touch ID ausgestattet sein. Eine volle Touchbar werde das neue Modell aber nicht bekommen. Warten wir es ab, vor Ende Oktober dürfte da aber nichts kommen.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Macwelt Marktplatz

2375646