2310632

Animoji Karaoke - so werden sie erstellt

09.11.2017 | 16:08 Uhr |

Das neue iPhone eignet sich hervorragend für das Erstellen kleine Animoji-Videos, die bei Twitter gerade in Mode sind. Wir zeigen, wie`s geht.

Animojis sind ein neue, in die App Nachrichten des iPhone X integrierte Animationsform. Erstellt man in Apples Chatprogramm eine neue Nachricht, kann man über eine simple Oberfläche ein Animoji erstellen. Die Aufnahmedauer ist allerdings auf zehn Sekunden begrenzt, viel zu kurz für Animoji-Karaoke. Entwickler können zwar zu einer alternativen iOS-App greifen , dies kann man aber nur per Xcode installieren. Will man beliebig lange Animojis erstellen, muss man zu einem Trick greifen:

Wählen Sie in den Einstellungen unter Kontrollzentrum die Option „Steuerelemente anpassen“. Sie können hier das Kontrollzentrum um neue Optionen erweitern. Wählen Sie hier die Funktion „Bildschirmaufnahme“. Mit dieser Funktion können Sie den Bildschirm des iPhones abfilmen und auch längere Animoji-Aktionen speichern.

Im Kontrollzentrum können Sie eine Bildschirmaufnahmefunktion aktivieren.
Vergrößern Im Kontrollzentrum können Sie eine Bildschirmaufnahmefunktion aktivieren.

Im Kontrollzentrum erscheint nun ein neuer Button, ein kleiner Aufnahmebutton. Mit einem 3D-Touch auf diesen Button erhalten Sie ein Untermenü. Tippen Sie auf „Mikrofon-Audio Ein“. Bei einer Aufnahme wird dann auch der Ton mitgeschnitten.

Per 3D-Touch können Sie das Mikrofon aktivieren.
Vergrößern Per 3D-Touch können Sie das Mikrofon aktivieren.

Beginnen Sie nun die Aufnahme und wechseln Sie zu Nachrichten. Sie können nun beliebig lange Animoji-Sitzungen speichern. Die Bildschirmaufnahmen landen im Foto-Archiv des iPhones. Für ein mehrstimmiges Lied benötigen sie natürlich mehrere Aufnahmen.

Das Vorschaufenster sollten Sie vergrößern.
Vergrößern Das Vorschaufenster sollten Sie vergrößern.
Man kann Bild und Ton auch am Mac kombinieren, etwa mit iMovie.
Vergrößern Man kann Bild und Ton auch am Mac kombinieren, etwa mit iMovie.

Tipps für Animoji-Karaoke

Lassen Sie im Hintergrund laut die Musik spielen. Wenn Sie lautlos mitsingen, passen die Lippenbewegungen perfekt zu Musik. Die Musik wird über das Mikrofon des iPhones mit aufgenommen. Sie können natürlich auch nur die Lippenbewegungen aufnehmen und die Musik später im Schnittprogramm ergänzen. Das kann aber aufwendig sein.

Sie haben nun ein Video mit dem Animoji, allerdings auch dem roten Aufnahmebutton und der Animoji-Übersicht. Sie sollten das Videobild deshalb beschneiden. Laden Sie das Video in die vorinstallierte App „Clips“. Der Vorteil gegenüber iMovie: Mit einer simplen Zoombewegung mit zwei Fingern können Sie das Bild verkleinern, bis nur noch das Animoji zu sehen ist.

Beschneiden können Sie die Aufnahme etwa mit Clips.
Vergrößern Beschneiden können Sie die Aufnahme etwa mit Clips.

Hinweis: Aus urheberrechtlichen Gründen sollten Sie allenfalls kurze Songstellen verwenden. Tipp: Man kann natürlich auch Filme als Grundlage verwenden...

0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

2310632