2277438

App Store: Entwickler verdienten 70 Mrd. Dollar

01.06.2017 | 15:20 Uhr |

Seit der Gründung 2008 haben die Entwickler über Apples App Store über 70 Milliarden US-Dollar eingenommen.

Für Entwickler bleibt Apples App Store eine interessante Einnahmequelle. Wie Apple heute meldet, haben die App-Anbieter seit der Gründung 2008 über 70 Milliarden US-Dollar einnehmen können.

Allein in den letzten 12 Monaten sei die Download-Zahl für iPhone- und iPad-Apps um 70 Prozent gestiegen, namentlich nennt Apple hier neben Pokémon Go und Super Mario auch Markteinführungen wie CancerAid, SPACE by THIX, Zones for Training with Exercise Intensity, Vanido, Ace Tennis und Havenly.  Die Einnahmen von Apple selbst lassen sich nur schätzen: In der Regel nimmt Apple zwar eine Gebühr von 30 Prozent, bei Abos kann diese Gebühr allerdings auf 15 Prozent sinken. Die Zahl gerade dieser Abos wie Netflix und Hulu ist gegenüber dem Vorjahr um 58 Prozent gestiegen.

In jetzt 155 Ländern ist der App Store vertreten, zu den umsatzstärksten Kategorien gehörten im letzten Jahr Spiel und Unterhaltung, auch Lifestyle, Gesundheit und Fitness wären um 70 Prozent gewachsen. Den stärksten Zuwachs hatte aber die Kategorie Foto und Video, mit 90 Prozent Steigerung. Angaben zum Mac App Store machte Apple nicht. Der Konkurrent Play Store von Google erzielt zwar höhere Download-Zahlen, bei den Umsätzen ist iOS aber weiter klar in der Führung.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2277438