2279665

Apple behauptet sich in Indien dank alten Billig-iPhones

13.06.2017 | 12:48 Uhr |

"Alt" und "billig" passen nicht so richtig zu dem iPhone-Image, offenbar geht die Strategie in Indien auf.

Preissenkung: Indien ist derzeit der am stärksten wachsende Markt für Informationstechnologie und Consumer Electronics, Apple erkennt seine Chance im Land und produziert mittlerweile vor Ort. Derzeit hält Apple laut Bloomberg nur einen Marktanteil von etwa drei Prozent, erstaunlicher Weise sind aber über die Hälfte der 2,6 Millionen im Jahr 2016 in Indien verkaufte iPhones ältere Modelle. Mit diesen, die Aple zu deutlich niedrigeren Preisen verkauft, kann sich das Unternehmen gegen Billiganbieter behaupten. Was anderswo undenkbar ist, scheint in Indien Realität zu sein: Fabrikneue iPhones des Modelljahres 2013 (iPhone 5S) sind für umgerechnet 300 US-Dollar zu haben. Es gab schon vorher die Gerüchte, Apple wolle die iPhones direkt in Indien produzieren , nun haben die sich verwirklicht.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

2279665