2385871

Apple erklärt die Sturzerkennung der Apple Watch

26.10.2018 | 16:59 Uhr |

Im Falle eines Sturzes kann die Apple Watch automatisch den Notruf wählen und hinterlegte Kontakte anrufen.

Mit der Apple Watch Series 4 bietet der iPhone-Hersteller eine neue Smartwatch an, die älteren Menschen  nach einem Sturz  helfen soll. Nun erklärt Apple, wie die  Fall-Erkennung im Detail  funktioniert: Demnach erkennt die Apple Watch 4, wenn der Träger der Uhr stürzt. Als Reaktion zeigt die Uhr einen Alarm mit mehreren Auswahlmöglichkeiten auf dem Display an. Der Gestürzte kann demnach wahlweise den Notruf wählen, den Alarm abstellen oder angeben, dass er gar nicht gefallen ist. Werden von der gestürzten Person keine Bewegungen mehr aufgezeichnet, so erfolgt nach 15 Sekunden automatisch ein Notruf. Auch die in der Uhr hinterlegten Notfallkontakte werden dann informiert.

Stürze werden darüber hinaus auch in der Health-App aufgezeichnet und archiviert. Die Sturzerkennung lässt sich in der Apple Watch App auf dem iPhone auf Wunsch auch abstellen. Hat der Besitzer der Apple Watch bei der Einrichtung angegeben, dass er über 65 Jahre alt ist, so aktiviert Apple die Sturzerkennung automatisch. Gleichzeitig warnt der Hersteller jedoch auch, dass die Smartwatch nicht alle Stürze verlässlich erkennen kann. Besonders aktive Nutzer könnten zudem gelegentlich Fehlalarme auslösen. Speziell für ältere Menschen kann die Funktion im Notfall vielleicht sogar Leben retten.

Apple Watch 4 im Macwelt-Test: Nicht nur das EKG fehlt  

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2385871