2407848

Apple: Frank Casanova künftig für AR-Marketing zuständig

12.02.2019 | 15:32 Uhr |

Um die eigenen Entwicklungen und Apps besser bekannt zu machen, will Apple seine Öffentlichkeitsarbeit in dieser Richtung nun verstärken.

Für Apple-Chef Tim Cook ist AR (Augmented Reality) praktisch Glaubenssache. Man stecke eine Menge Energie in AR und bewege sich rasch damit nach vorn, denn AR habe die Fähigkeit, menschliche Anstrengungen zu verbessern, anstatt Menschen voneinander zu isolieren. Daher sei er ein sehr großer Gläubiger ("believer") an AR, zitiert ihn //www.cultofmac.com/606150/apple-augmented-reality-marketing-director/#more-606150:Cult of Mac im Artikel  über den neuen Chef für das AR-Marketing bei Apple, dem schon langjährigen Cupertino-Manager Frank Casanova.

Wie wichtig Apple das Thema mit der erweiterten Realität und einer vermutlich sich in der Entwicklung befindlichen AR-Brille (Apple Glasses) ist, hatten wir kürzlich im Zusammenhang mit dem Weggang des AR-Pioniers Avi Bar-Zeev berichtet . Im Unterschied zur virtuellen Realität (VR) taucht man nicht komplett in eine künstliche Welt ein, sondern sieht beispielsweise im Smartphone oder in einer AR-Brille interessante Umgebungsinformationen, darüber gelegte Bilder oder Grafiken und anderes mehr. Auch für den Spielesektor ist AR äußerst wichtig, wie der große Erfolg der Pokémon Go-App zeigte.

Nun soll offenbar Frank Casanova dafür sorgen, dass die Entwicklungen und Produkte von Apple auf diesem Sektor bekannter werden. Er ist nach eigener Aussage auf seinem LinkedIn-Profil zuständig für alle Aspekte des Produktmarketings für Apples AR-Initiative. Casanova ist damit auch der erste Manager auf dieser neu geschaffenen Position als "Senior Director, Worldwide Product Marketing".

Apple hat insbesondere die Technologie-Plattform ARKit veröffentlicht, die für die Entwicklung von iOS-AR-Inhalten, beispielsweise 3-D-Modelle, zuständig zeichnet.

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2407848