2372066

Apple-Geräteverwaltung Jamf Now mit PKG-Unterstützung, neuer Bezahloption

24.08.2018 | 09:23 Uhr | Thomas Hartmann

Jamf als Experte für Apple-Geräteverwaltung erweitert seine Lösung Jamf Now mit vielen neuen Funktionen in der Standard-Version. Alternativ können Kunden die Premium-Variante ”Jamf Now Plus“ wählen.

Jamf Now (ehemals Bushel) ist eine cloud-basierte MDM (Mobile Device Management)-Lösung für iPads, iPhones und Macs am Arbeitsplatz. Damit soll das Gerätemanagement schnell, zugänglich und bezahlbar sein, sodass sich Mitarbeiter auch ohne Hilfe aus der IT unterstützen lassen.  Die neuen Funktionen im Jamf Now Plus-Account sollen Unternehmen helfen, ihre Management-Workflows leistungsfähiger zu gestalten.

So gibt es jetzt bei der Paketbereitstellung für Macs eine schnelle und einfache Bereitstellung benutzerdefinierter Skripts und Programme mit dem vielseitigen pkg-Dateiformat . Besonders hilfreich ist dies laut Anbieter für Unternehmen, die Software installieren wollen, die nicht im App Store verfügbar ist, wie etwa Google Chrome, die Adobe Creative Suite oder Microsoft Office. Dazu kommt eine benutzerdefinierte Bereitstellung von iOS-Applikationen, welche eine einfache Verteilung eigener oder von Drittanbietern entwickelter Anwendungen mit benutzerdefinierter App-Bereitstellung für iOS-Geräte bieten will. Mit dieser Funktion können Unternehmen demnach benutzerdefinierte Anwendungen auf allen iOS-Geräten nutzen, selbst wenn die Anwendung nur außerhalb des App Stores verfügbar ist.

Ferner zählt der Dienstleister für Jamf Now an Verbesserungen oder Neurungen auf: Unterstützung für macOS-Beschränkungen . Zusätzlich zu der bestehenden Unterstützung für iOS-Beschränkungen wurden Beschränkungsbefehle speziell für macOS hinzugefügt.

Es gibt 50 neue Einschränkungsbefehle, darunter zum Beispiel ”Wi-Fi-Whitelisting” (lässt nur Verbindungen zu vorab genehmigten Hotspots zu), Deaktivieren der Änderung von E-Mail-Konten und Verhindern von VPN-Konfigurationen.

Optimiertes Blueprints-Layout : Als Reaktion auf die Zunahme der Unterstützung für Restriktionsbefehle hat Jamf Now sein Blueprints-Layout überarbeitet, um eine intuitivere Geräteverwaltung zu ermöglichen. Das neue Layout bietet demzufolge eine einfachere Möglichkeit, Blueprint-Einstellungen und -Befehle zu konfigurieren.

Jamf Now Balance : Mit dieser neuen Bezahloption können Unternehmen flexibel Guthaben für die monatliche Nutzung auf ihr Jamf-Now-Konto laden. Lizenzgebühren werden nur nach dem effektiven Verbrauch, auf Basis der real verwalteten Geräte, abgerechnet.

Jamf Now wurde als SaaS(Software as a Service)-Lösung für kleine und mittlere Unternehmen entwickelt und wird alle zwei Wochen aktualisiert. Die ersten drei Geräte lassen sich auch mit den Premium-Funktionen kostenlos nutzen, weitere zu verwaltender Geräte fügt man ab zwei US-Dollar pro Gerät und Monat hinzu. Eine interaktive Übersicht über die Funktionsweise und Möglichkeiten kann man hier erhalten .

Macwelt Marktplatz

2372066