2291497

Apple investiert 11 Mrd. USD in Forschung und Entwicklung

10.08.2017 | 09:54 Uhr |

Viele größere oder innovative Unternehmen haben eine eigene F&E-Abteilung, in welcher geforscht und entwickelt wird. Bei Apple sind diesbezüglich Veränderungen festzustellen - wie zuletzt vor 13 Jahren.

Im Vergleich zu anderen Technik-Unternehmen investierte Apple bisher nur einen Bruchteil seines Umsatzes in die Abteilung "Forschung und Entwicklung". Doch gerade im letzten Jahr hat sich dies laut 9to5Mac geändert.

Demnach habe Apple im letzten Quartal rund 11,2 Milliarden US-Dollar investiert, was einer Steigerung von 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht.

Bei dieser Summe soll es sich um fünf Prozent der Gesamteinnahmen des Unternehmens handeln. Einen vergleichsweise ähnlich großen Aufwand betrieb Apple demnach zuletzt im Jahr 2004, drei Jahre bevor das erste iPhone auf den Markt kam.

Da Apple heute – rund 13 Jahre später – ein viel größeres Unternehmen geworden ist, sind diese Zahlen nur sehr schwer zu deuten. Aus Apples Finanzbericht gehe nämlich hervor, dass heute viel mehr Mitarbeiter in diesem Bereich tätig sind.

Woran genau diese Mitarbeiter jedoch arbeiten, bleibt natürlich streng vertraulich und soll unter keinen Umständen an die Öffentlichkeit oder die Konkurrenz gelangen. Allerdings weiß man von Apple, dass das Unternehmen auch in anderen Bereichen forscht, wie zum Beispiel Augmented Reality. Und das Gerücht um das erste eigene Apple-Auto ebbt auch noch nicht ab.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2291497