2273317

Apple investiert 200 Mio. USD in das neue Gorilla Glas

15.05.2017 | 10:12 Uhr |

Corning produziert für Apple seit 2007 das Bildschirmglas für iPhones. Nun will Apple in die nächste Neuerung investieren.

A pple muss kleinere Firmen nicht unbedingt übernehmen, um sich Geschäftsvorteile zu verschaffen. Es genügen oft auch Investitionen oder Vorausbezahlung von Komponenten, um Vorteile gegenüber den Wettbewerbern zu erlangen. Nun erhält der Hersteller des Gorilla-Glases Corning aus Kentucky eine Finanzspritze in Höhe von 200 Millionen US-Dollar aus Cupertino. Das Geld stammt aus einer größeren Initiative, in deren Verlauf Apple insgesamt eine Milliarde US-Dollar in die Herstellung investieren will. Das Geld soll Corning in neue Produktionsanlagen sowie in Forschung und Entwicklung stecken, um noch bessere Gläser für zukünftige iPhones bereit stellen zu können. Seit 2007 liefert Corning das Glas für das iPhone und hatte schon damals von Apple Vorkasse erhalten, weswegen die Konkurrenz erst später auf das stabile Glas in großen Mengen zugreifen konnte . Künftige Entwicklungen dürften Apple eine geraume Zeit exklusiv zu Verfügung stehen.

Gorilla Glas – Sturzsicher

0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

2273317