2272664

Apple investiert Milliarde US-Dollar in Rechenzentren

11.05.2017 | 10:00 Uhr |

Der Platz für iCloud wird schnell knapp, aber nicht nur bei Einzel-Nutzern, sondern auch bei Apple selber.

Ausbau: Apples Services-Sparte wächst weiter stark, weshalb der Anbieter seine Infrastruktur von Rechenzentren ausbauen muss. Für Erweiterungen seiner Anlagen in den US-Bundesstaaten Arizona und Nevada will Apple nun kräftig investieren. In Mesa, Arizona, laufe bereits die zweite Ausbaustufe an, die Hallen werden derzeit mit Equipment ausgerüstet. Eine weitere Ausbaustufe in Arizona soll folgen.

Apple hatte die Anlage von GT Advanced übernommen und 2015 angekündigt, insgesamt zwei Milliarden US-Dollar darin zu verbauen. Der Stadtrat von Reno, Nevada, freut sich indes über eine von Apple neu angekündigte Investition in Höhe von einer Milliarde US-Dollar dort. Die Verdoppelung des bisherigen Engagements werde hunderte Jobs in der Region schaffen, sowohl während der Bauphase als auch im laufenden Betrieb.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

2272664