2405223

Apple News bald mit Werbung

31.01.2019 | 11:29 Uhr | Halyna Kubiv

Die App Apple News wird momentan für Kanada vorbereitet, Apple arbeitet im Hintergrund an einer zusätzlichen Neuerung.

Bislang gibt es Apple News nur in den USA, UK und Australien, mit iOS 12.2 kommt Apples Nachrichtendienst auch nach Kanada. Die Artikel in der App können Nutzer bisher noch werbefrei lesen. Dies sollte offenbar ein Ende haben, denn seit Anfang des Jahres hält Apple in seinem Developer-Portal eine umfangreiche Dokumentation über die mögliche Werbung in Apple News bereit.

Vor allem sind zwei PDF-Dokumente, datiert vom Januar 2019, interessant: " News Publisher Advertising Guide " und " Apple News: Apple Advertising Platforms Specifications ". Das letztere ist eher für Werbetreibende nützlich und behandelt technische Details wie Größe, Formate und Arten wie Abo-Banner oder Sponsored Content. Offenbar wird Apple eine Verbindung mit dem Google-Ad-Konto herstellen, denn die sogenannten Placement-Tags des Google Campain Manager werden auch in Apple News unterstützt. Damit dies mit den Datenschutzbestimmungen für die Nutzer vereinbart bleibt, wird wohl Apple extra dafür Proxy-Server für die Werbeauslieferung bzw. Werbe-Traffic einrichten. Den Werbetreibenden ist der Zugriff auf die Hardware und einige wichtige Software-Funktionen verweigert: Beschleunigungssensor, Gyroskop, Formulare in der Werbung, direkte Weiterleitung zum Anruf, SMS, Email, Kamera, Standortdaten, Zugriff auf Mikrofone und Lautsprecher des Geräts. Neben Google wird Apple News Werbung von den folgenden Anbietern ausspielen können: Bonzai, Celtra, Polar.

Für die Verlage bzw. Nachrichtenportale bietet Apple mehrere Abrechnungsmodelle. 100 Prozent des Umsatzes erhält der Publisher, wenn die eigene Sales-Abteilung die Werbung direkt an den Kunden verkauft hat. Das Modell 70/30, wobei Apple 30 Prozent des Umsatzes behält, greift, wenn der Verlag nur die Werbeplätze ohne konkrete Buchung anbietet. Das Modell 50/50 gilt bei besonderen Platzierungen: zwischen den Artikeln in der Leiste "Für dich" oder bei kuratierten Themen wie Mode oder Technologie. Apple behält dazu noch das Recht, seine eigenen Produkte oder Apps in Apple News kostenlos zu bewerben, sprich, die Autoren oder Redaktionen erhalten dafür keine Entschädigung. Über Umwege kann die Apple-News-Werbung auch in Deutschland erscheinen, denn Apple bietet ein Video-Format extra für das News-Widget im Heute-Screen.

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2405223