2268559

Apple-Rechenzentrum soll dänische Häuser beheizen

21.04.2017 | 17:02 Uhr |

Die Abwärme eines neuen Datenzentrums in Dänemark will Apple umweltfreundlich nutzen.

Rechenzentren benötigen nicht nur viel Energie, sie erzeugen auch viel Abwärme, die meist an die Umwelt abgegeben wird. Apple will in einem geplanten Datenzentrum in Dänemark andere Wege gehen: Die erzeugte Abwärme der Server soll aufgefangen und für die Beheizung der in der Nähe befindlichen Wohnhäuser genutzt werden.

Die Energie für das in Jutland entstehende Rechenzentrum von Apple soll ebenfalls umweltfreundlich durch eine Biogasanlage entstehen. Dort werden Abfallprodukte aus der Umgebung gesammelt, die bei der Verrottung Methan freisetzen, welches dann zur Energieerzeugung verbrannt wird. Als Abfallprodukt entsteht nährstoffreicher Dünger, den Apple lokalen Bauern zur Verfügung stellen will. Mit diesem Vorhaben will Apple seinen Ruf als grünes Unternehmen weiter ausbauen. Greenpeace lobt die Bemühungen des iPhone-Herstellers und ruft Samsung, Huawei oder Microsoft zur Nachahmung auf.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

2268559