2298488

Apple senkt die Preise fürs iPhone SE

12.09.2017 | 21:57 Uhr |

Das iPhone-Portfolio bei Apple hat sich vergrößert. Das iPhone 6 ist verschwunden, iPhone 8 und X sind dazu gekommen. Das iPhone SE ist dafür billiger geworden.

Die Straßenpreise für das iPhone SE bewegen sich schon längst um die 300-Euro-Marke. Mal hat Rewe die kleinsten iPhones (mit 16 GB) für 199 Euro vertrieben, bei Saturn und Media Markt gibt es immer wieder Rabatt-Aktionen, bei denen man das iPhone mit 4-Zoll-Display für etwas mehr als 300 Euro bekommen kann. Nun hat Apple auch in seinem Store die Preise angepasst. Seit dem 12. September kostet die kleinste Version mit 32 GB Speicher 409 Euro. Davor hat der Hersteller noch 479 Euro dafür verlangt. Die größere Konfiguration mit 128 GB kostet aktuell 519 Euro, noch im März hat Apple dafür im Store 589 Euro verlangt. Für beide Speicher-Varianten hat Apple also die Preise um 70 Euro gesenkt. Die technischen Spezifikationen haben sich allerdings nicht geändert: A9-Chip und eine 12-MP-Kamera sind nach wie vor die wichtigsten Feautres, die Apple aus seiner Seite anpreist. Dennoch bleibt Apple skurillerweise die teuerste Option, will man ein iPhone SE kaufen. Bei Gravis kostet beispielsweise die 32-GB-Variante 332 Euro , bei Saturn – 319 Euro. 

0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

2298488