2268711

Apple stellt ein Hardware-Team für ein Satelliten-Projekt auf

24.04.2017 | 10:02 Uhr |

Eine Luftfahrtfirma und zwei Top-Mitarbeiter von Google sind zu Apple gewechselt. Geforscht wird an Kommunikationssatelliten.

Nach einem Bloomberg-Bericht verfolgt Apple hochfliegende Pläne , via Satellit Breitbandinternet-Verbindungen anzubieten. Von Google habe man bereits die beiden Spezialisten John Fenwick und Michael Trela geheuert, die ein neues Hardware-Team im Unternehmen aufbauen sollen. Dabei sollen sie dem erst kürzlich zu Apple gewechselten Dropcam-Gründer Greg Duffy unterstellt sein. Apple werde dabei mit dem Flugzeughersteller Boeing kooperieren, der rund 1000 Satelliten in niedrige Umlaufbahnen in das All schießen will. Das Geschäft will man nicht der Konkurrenz überlassen, so kalkulieren Experten, dass Elon Musks Space X im Jahr 2025 bereits 30 Milliarden US-Dollar mit Satelliten-Internet umsetzen könnte.

Allerdings bleibt die Kooperation mit Boeing nur eine Spekulation von Bloomberg. Apple habe noch weitere Einsatzfelder, die mit Satelliten-Forschung verwandt sind. So berichtet das Blatt über einen bisher unbekannten Einkauf einer Luftfahrtfirma Aether Industries LCC, die Dienstleistungen von Satelliten-Kartendaten und Satelliten-Telekommunikation angeboten hat, indem sie in niedrige Umlaufbahnen spezielle Ballons geschossen hat. Dies bestätigt indirekt das Profil von dem ehemaligen CEO von Aether Industries LCC Benjamin Longmier: Von 2010 bis März 2015 war er der Geschäftsführer der Luftfahrtfirma, seit März 2015 und bis Juni 2016 als  Produktmanager bei Apple. Mittlerweile hat Longmier Apple wieder verlassen und ein neues Drohnen-Startup Swarm Technologies mit begründet.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2268711