2335170

Apple stellt iTunes LP ein

07.03.2018 | 09:28 Uhr | Peter Müller

Interaktive Inhalte sollten die Attraktivität der gesamten Alben im iTunes Store verbessern. Nun stellt Apple das Format ein.

Ende Legende: Apple stellt das Format iTunes LP ein, geht aus einem geleakten Memo an die Musikindustrie hervor. Im Jahr 2009 eingeführt, sollte das Format den Verkauf von ganzen Alben über den iTunes Store fördern, denn von Anbeginn des Internetzeitalters waren einzelne Titel immer weit begehrter als ganze Werke – legal wie illegal. Die iTunes LP sollte dem Trend entgegen wirken und den Zusammenhang stärken, mit digitalen Booklets, Liner Notes und Zusatzinformationen wie Videos in einem Paket.

Nun haben sich offenbar weder die Jäger und Sammler einzelner Stücke noch die Freunde von Konzeptalben so richtig für das Konzept erwärmen können. Mit Apple Music, Siri und dem Home Pod tritt das Album noch weiter in den Hintergrund. Mehr oder minder schlaue Wiedergabelisten oder nach einzelnen Songs, Interpreten oder Genres ausgerichtete Radiostreams sind die Musikformen der Streaming-Ära. Alben sind ja auch gemeinerweise nach einer guten Stunde zu Ende, smarte Playlists theoretisch nie. Ab März wird Apple keine weiteren iTunes LPs mehr annehmen, im Laufe des Jahres werden die bestehenden Angebote aufgelöst. 

Macwelt Marktplatz

2335170