2259412

Apple stellt Jonathan Zdziarski aus Hacker-Community ein

15.03.2017 | 09:10 Uhr |

In der iOS-Community galt er in Sicherheitsfragen stets als zuverlässig, nun hat sich Apple das Wissen und das Talent von Zdziarski zu eigen gemacht und ihm eine Stelle in einem Sicherheits-Team verschafft.

Laut 9to5mac beschäftigt Apple seit kurzem den Sicherheits-Forscher Jonathan Zdziarski, der besonders stark in der iOS Sicherheits-Community aktiv war. Im FBI-Konflikt stellte sich Zdziarski auf die Seite des iPhone-Herstellers und bot diesem sogar seine Fähigkeiten sowie sein technisches Wissen an.

Nun verkündete Zdziarski in seinem persönlichen Blog die zukünftige Zusammenarbeit mit Apple:

„Ich freue mich sehr mitteilen zu können, dass ich einen Platz in Apples Team für „Security Engineering and Architecture“ einnehmen werde und freue mich sehr, mit gleichdenkenden Menschen für den Schutz und die Privatsphäre von anderen arbeiten zu können.

Diese Entscheidung drückt aus, wovon ich schon seit langer Zeit fest überzeugt bin und was nur eine Frage der Zeit war. Die Privatsphäre ist in Gefahr; unser digitales Leben kann so viel über uns verraten - unsere Interessen, unsere privatesten Gedanken, sogar wen wir lieben. Ich bin sehr gespannt darauf, mit einer solch außergewöhnlichen Gruppe arbeiten zu können, deren Ziel es ist, dieses zu beschützen.“

Der Name Zdziarski dürfte wohl vielen in den letzten Jahren über den Weg gelaufen sein - vorzugsweise in iOS-Sicherheit bezogenen Themen.

Als im letzten Sommer bekannt wurde, dass Apple bestimmte Teile von iOS 10 unverschlüsselt hatte, stellte Zdziarski sofort eine Theorie für eine mögliche Lösung auf. Jetzt, da Zdziarski für Apple arbeitet, wird man von ihm wohl nur noch wenig in den Community-Foren lesen; das Unternehmen Apple hat mit dieser Neueinstellung jedoch einen wertvollen Mitarbeiter dazu gewonnen.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

2259412