2384850

Apple sucht neue Ingenieure

23.10.2018 | 10:30 Uhr | Peter Müller

Apple ruht sich nicht auf seinen Lorbeeren aus, sondern investiert wieder verstärkt in Personal, vor allem in die Software-Ingenieure.

Apple beschäftigt über 120.000 Mitarbeiter, logisch, dass der Mac-Hersteller ständig auf der Suche nach neuen Beschäftigten ist, stets sind einige tausend Stellen offen. Wie den Statistikern von Thinknum aber aufgefallen ist , hat es am Tag vor dem Erstverkauf der neuen iPhones im September einen signifikanten Sprung gegeben: Die Anzahl der Stellenangebote ist über Nacht von 4.120 auf 4.600 gestiegen. Die rund 500 neu ausgeschriebenen Posten bedeuten einen Zuwachs von 12 Prozent. Vor allem ist Apple auf der Suche nach neuen Ingenieuren und Entwicklern, Softwareingenieure sind noch einen Tick begehrter als Hardwarespezialisten. Der Zuwachs vom 20. September korreliert zeitlich mit dem Release von iPhone XS und XS Max, ein Zusammenhang dürfte eher nicht bestehen. Auch wenn nach dem iPhone vor dem iPhone und das nächste iPhone immer das schwerste ist.

Wer sich von den Stellenausschreibungen angesprochen fühlt, braucht mit seiner Bewerbung nicht lange zu zögern, denn bei Apple zu arbeiten, ist angenehmer als bei anderen Firmen. Das sagen nicht wir, sondern das britische Marktforschungsunternehmen Indeed, das im Vereinigten Königreich nach den beliebtesten Arbeitgebern gefragt hat. Apple überzeuge seine Angestellten vor allem durch das Arbeitsklima, den Lohn und diverse Vergünstigungen, heißt es in der Studie. Dabei sie das Gehalt alleine wenig entscheidend. Viele der Umfrageteilnehmer würden vor allem Flexibilität und ein gutes Umfeld schätzen, erklärt Indeed-Geschäftsführer Bill Richards.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Macwelt Marktplatz

2384850