2249827

Apple TV fällt im US-Markt zurück

31.01.2017 | 15:51 Uhr |

Marktanteile von Apple TV sind gegenüber den Konkurrenten Roku und Chromecast leicht im Sinken

Der US-TV-Markt ist stark umkämpft, der Marktanteil des Apple TV ist dabei offenbar leicht im Sinken, wie Venturebeat berichtet . Laut Zahlen der Marktforscher von eMarketeer ist Google Chromecast Marktführer und konnte seine Verbreitung gegenüber 2015 von 16,2 auf 19,9 Prozent steigern. Der Marktanteil des Apple TV soll dagegen von 12,6 Prozent auf zuletzt 11,9 Prozent gefallen sein, 2014 waren es noch 13,5 Prozent. Erfolgreicher als Apple war auch Roku, das seinen Marktanteil auf 18,2 Prozent steigerte. Das bedeutet aber nicht, dass Apple seine Verkäufe nicht steigern konnte, die Konkurrenten wachsen nur schneller. Ende 2016 sollte es laut dem Bericht 20,5 Millionen Haushalte mit Apple TV geben, gegenüber 30,2 Millionen Haushalten mit Chromecast. Bei der Beobachtung der Marktanteile darf man außerdem nicht vergessen, dass sie wenig Rückschlüsse auf die Verkaufsumsätze zulässt. Mit Sicherheit verdient Apple mit dem Verkauf des Apple TV mehr Geld als Google mit dem Chromecast. So kostet ein Apple TV 4 ab 150 US-Dollar, ein Chromecast knapp 35 US-Dollar. Auch die Umsätze pro Gerät, etwa die mit den Geräten verkauften Apps und Videos wurden nicht veröffentlicht. Daten zu Amazons Fire TV liegen nicht vor, der Marktanteil entspricht etwa dem der drei Konkurrenten.

So hatte ja Apple angekündigt, die Zukunft des TV wären Apps. Aktuell hat Apple aber weiterhin Mühe, seinen Nutzern ein TV-Paket anzubieten. Der TV-Markt ist in den USA ist gerade in einer Umwälzung, da viele so genannte „cord cutter“ nach einer Alternative zum sehr teuren Kabelanschluss suchen.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

2249827