2297279

Apple überholt Samsung auf dem chinesischen Smartphone-Markt

07.09.2017 | 10:21 Uhr |

Es geht wieder aufwärts für Apple in China. Dort konnte sich das Unternehmen gegen die lokalen Hersteller behaupten.

Aufgestiegen: Apple ist im chinesischen Smartphone-Markt die Nummer Eins. Laut Zahlen der Korea International Trade Association hat der iPhone-Hersteller bisher 171 Millionen Geräte verkaufen können. Auf den Plätzen zwei bis fünf folgen die lokale Marken Huawei (132 Mio.), Oppo (124 Mio.), Vivo (108 Mio.) und Xiaomi (68 Mio.). Erst auf Platz sechs rangiert Samsung, das im Vergleich zum Vorquartal um zwei Plätze nach hinten gerutscht ist und bisher insgesamt 48 Millionen Smartphones verkauft hatte – Stichtag war Ende Juni. Samsung sei vor allem wegen der niedrigeren Preise der lokalen Konkurrenten unter Druck geraten. Apple hat derartige Problem offenbar nicht so sehr zu spüren bekommen. Vor allem von iPhone 6 und iPhone 6 Plus hatte Apple große Stückzahlen verkaufen können.

Weltweit sehen die Zahlen jedoch anders aus: Huawei hat Apple nach Einschätzungen der Analysten überholt und ist nun der zweitgrößte Smartphone-Hersteller nach Samsung.

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2297279