2397601

Apple und Stanford mit größter Herzstudie der Geschichte

17.12.2018 | 10:24 Uhr | Peter Müller, Halyna Kubiv

Eine halbe Million Probanden haben an der Herzstudie von Stanford University und Apple teilgenommen.

Die Masse macht's: Dass die Apple Watch mit hoher Zuverlässigkeit Vorhofflimmern erkennt, liegt vor allem an den wissenschaftlich ausgewerteten Daten, die Apple zusammen mit der Stanford-University sammelt und einordnet . Wie die jüngste Ausgabe des  American Heart Journal darlegt, handelt es sich bei weitem um die umfangreichste Studie zur Herzgesundheit mit Daten von 419.093 Probanden. Die nächst größere Studie, die in Schweden Daten ermittelt, muss mit 25.000 Probanden auskommen. Die aktuelle Forschung ist laut der Mediziner aus Stanford in ihrer finalen Phase der Datensammlung, Ergebnisse sollten im kommenden Jahr vorliegen.

Die Beteiligung Apples an solchen Studien hat dem Unternehmen dazu verholfen, dass die US-Amerikanische Zulassungsbehörde FDA den Hersteller in eine Pilot-Studie für die Eilverfahren aufnahm. Die teilnehmenden Firmen können ihre Medizin-Apps bei der FDA schneller zertifizieren lassen. Offenbar ist die neue EKG-Funktion eben an solchen Eilverfahren teilgenommen.

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2397601