2325400

Apple unterstützt Malala-Fund bei Mädchenausbildung

22.01.2018 | 11:26 Uhr |

Apple gibt bekannt, die Stiftung der Friedensnobelpreisträgerin Malala Yousafzai zu unterstützen, die sich um die Bildung von Mädchen kümmert.

Apple wird laut Pressemitteilung des Unternehmens der erste Laureate-Partner des Malala Funds, der mit dieser Hilfe seine Bemühungen verstärken kann, "Mädchen bei deren Ausbildung zu unterstützen und Chancengleichheit zu fördern". Apple nennt keine konkreten Zahlen, die Hilfe aus Cupertino ermögliche aber der Stiftung "die Verdoppelung der von seinem Gulmakai-Netzwerk gewährten Stipendien und eine Ausweitung der Förderprogramme auf Indien und Lateinamerika mit dem ursprünglichen Ziel, die Sekundarschulausbildung auf mehr als 100.000 Mädchen auszudehnen."

Apple fungiert dabei aber nicht als reiner Geldgeber, sondern wolle die Organisation auch mit Technologien und Lehrplänen bei ihrem Wachstum auf die Sprünge helfen. CEO Tim Cook trete zudem dem Malala Fund Leadership Council, also dem Aufsichtsrat der Stiftung, bei.

Malala Yousafzai lobt Apple für seine Philanthropie und dafür, Menschen weltweit zu stärken und bei der Ausbildung zu helfen: "Ich bin dankbar, dass Apple die Bedeutung der Unterstützung von Mädchen zu schätzen weiß und sich dem Malala Fund anschließt, um sicherzustellen, dass alle Mädchen angstfrei lernen und führen können."

Malala sei eine mutige Verfechterin der Gleichberechtigung, lobt indes Tim Cook die junge Frau und Apple fühle sich geehrt, sie "bei ihrer wichtigen Arbeit, Mädchen auf der ganzen Welt zu stärken, unterstützen zu können."

0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

2325400