2271328

Apple verkauft die meisten Wearables

05.05.2017 | 00:00 Uhr |

Laut einer Marktuntersuchung von Strategy Analytics hat sich Apple im ersten Quartal 2017 zum Marktführer aufgeschwungen.

Apple nennt weiterhin keine Verkaufszahlen der   Apple Watch   und ergeht sich allenfalls in Andeutungen. Im Märzquartal habe man "doppelt so viele Geräte" wie zuvor verkauft, sagte Tim Cook lediglich. Strategy Analytics wartet nun mit konkreteren Zahlen auf und kürt Apple zum Marktführer bei Wearables. Im ersten Quartal des Kalenderjahres habe Apple demnach 3,5 Millionen schlaue Uhren verkauft, und damit bei einem Marktanteil von 16 Prozent den bisherigen Spitzenreiter   Fitbit   verdrängt. Insgesamt sei der Wearables-Markt um 21 Prozent auf 22 Millionen Stück gestiegen. Apple habe gegenüber dem Vorjahr aber "nur" um 59 Prozent zugelegt, die   Apple Watch Series 2   verkaufe sich vor allem in den USA, UK und anderen europäischen Märkten hervorragend. Der Grund für den angestiegenen Verkauf seien nicht nur die verbesserte Technik, sondern auch Apples Marketingaktivitäten und die hohe Präsenz im Retail.

Fitbit verlor indes deutlich gegenüber dem Vorjahr, als das Unternehmen noch 4,5 Millionen Wearables im ersten Quartal verkauft hatte, 2017 waren es mit 2,9 Millionen Stück 36 Prozent weniger. Jedoch hatte Fitbit erst zum Ende des Quartals neue Geräte auf den Markt gebracht. Zwischen Fitbit und Apple schiebt sich Xiaomi mit 3,4 Millionen verkauften Wearables auf den zweiten Platz, auch der chinesische Hersteller musste einen Rückgang verkraften und hatte vor einem Jahr noch 3,8 Millionen Geräte verkauft.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

2271328