2294377

Apple warnt Pro-Apps-Nutzer vor Inkompatibilität mit High Sierra

24.08.2017 | 16:21 Uhr | Halyna Kubiv

32-Bit-Programme werden nicht nur unter iOS 11 Probleme bereiten, manche Pro-Apps auf dem Mac funktionieren ab High Sierra nicht mehr.

Mehrere Nutzer, die die professionellen Anwendungen von Apple in Gebrauch haben, erhalten seit Kurzem Info-Mails von dem Entwickler. Darin warnt Apple, dass ältere Versionen von Final Cut, Logic Pro etc. ab macOS High Sierra nicht mehr starten können. Daher empfiehlt Apple ein Update auf eine neuere Version. Die genaue Liste mit den Programmen und den Mindest-Versionen führt Apple in einem neuen Support-Dokument auf:

  • Final Cut Pro X 10.3.4 oder höher

  • Motion 5.3.2 oder höher

  • Compressor 4.3.2 oder höher

  • Logic Pro X 10.3.1 oder höher

  • MainStage 3.3 oder höher

Die meisten von den Apps hat Apple im Frühling 2017 aktualisiert, bei Software-Kompatibilität macht der Entwickler als einen deutlich härteren Schnitt als bei der Hardware. Dies ist wohl ein Zwischenschritt bei der Vorbereitung auf macOS 10.14, denn ab dieser Version werden keine 32-Bit-Programme funktionieren. Daher haben wir in unserem High Sierra Tester eine Prüfung auf diese Art der Programme eingebaut.

Macwelt Marktplatz

2294377