2293013

Apple Watch: 15 Millionen Stück im Jahr 2017?

06.10.2017 | 13:21 Uhr |

Bis heute gibt es keine Verkaufszahlen zur Apple Watch. Marktkenner rechnen für 2017 aber mit 15 Millionen ausgelieferten Apple-Uhren.

Update 06.10.2017:

Zahlen sind relativ: Nach wie vor nennt Apple keine konkreten Verkaufszahlen für die Apple Watch, das wird mit der Series 3 nicht anders werden. Allenfalls lässt sich Tim Cook bei diversen Gelegenheiten dazu hinreißen, das Wachstum gegenüber Vorjahr zu beziffern oder zur Aussage, dass Apple im Uhren-Geschäft nun größer sei als Rolex. Die Konkurrenz solle nicht zu viel über den Markt erfahren, heißt es. Dabei kennt die den wohl aus eigener Anschauung. Apple ist mit derartiger Geheimniskrämerei aber nicht allein, wie Jason Snell anmerkt. Auch Amazon nennt nur das Wachstum seiner Kindle-Verkäufe, aber keine Stückzahlen. Oder Netflix, das nur bekannt gibt, wie viel Zuwachs die neue Star-Trek-Serie brachte. Die absolute Zahl der Abonnenten bleibt geheim. So bleibt man auf Schätzungen angewiesen. Die von Horace Dediu dürften dabei nicht so weit daneben liegen, er kalkuliert mit bisher 33 Millionen verkauften Geräten, die einen Umsatz von 12 Milliarden US-Dollar bedeuteten.

Ursprüngliche Meldung vom 18.08.2017:

Wie die taiwanische IT-Nachrichten-Webseite Digitimes von Zulieferunternehmen erfahren haben will, könnte Apple im Jahr 2017 insgesamt 15 Millionen Apple Watches ausliefern. Allein im vierten Quartal 2017 soll Apple demnach bis zu 4,5 Millionen seiner Smartwatch ausliefern können. Für 2018 rechnen die Insider aus dem Zuliefererbereich mit bis zu 20 Millionen verkauften Apple Watches.

Wann Apple die dritte Generation der Apple Watch vorstellen wird, ist noch unbekannt. Möglicherweise stellt Apple die Apple Watch Series 3 aber schon im Herbst 2017 vor.

Eine wichtige Neuerung der neuen Apple Watch dürfte sein, dass sie einen eigenen LTE-Chip besitzt und damit unterwegs Daten unabhängig von einem iPhone übertragen könnte. Telefonate sollen über den LTE-Chip aber nicht möglich sein.

Die Apple Watch 3 wird wieder Quanta Computer produzieren. Compal Electronics könnte 2018 als zusätzlicher Hersteller dazu stoßen.

Bis heute hat Apple keine konkreten Verkaufszahlen zur Apple Watch genannt. Auf der letzten Bilanzkonferenz hat Apple nur verraten, dass es von der Apple Watch im Vergleich zum Vorjahr 2016 um 50 Prozent mehr verkauft habe. Analysten vermuten die Verkaufszahlen im niedrigen Millionen-Bereich.

Insgesamt schwächelt der Smartwatch-Markt jedoch. Vergleichsweise hohe Preise, kurze Akku-Laufzeiten und kaum Funktionsvorteile gegenüber Smartphones dürften die Hauptgründe für den schwachen Absatz sein.


0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

2293013