2299360

Apple Watch 3 GPS und Watch 3 LTE: Was sind die Unterschiede?

15.09.2017 | 13:05 Uhr |

Die neue Apple Watch bietet neben einer LTE-Verbindung eine Vielzahl weiterer Neuerungen, die teilweise nur der LTE-Version vorbehalten sind.

Wichtigste neue Funktion der Apple Watch 3 ist ohne Zweifel die LTE-Unterstützung mit integrierter eSIM. Auch Watch OS4 bringt eine ganze Fülle neuer Funktionen. Aber neben dieser neuen Funktionen gibt es eine ganze Reihe an kleinen Unterschieden zwischen den verschiedenen Modellen. So hat Apple ja überraschend die Apple Watch der zweiten Generation aus dem Programm genommen. Als neues Einstiegsmodell ist dagegen die Series 1 Watch (eigentlich ja die zweite Apple Watch-Generation) weiter im Angebot: Für 269 Euro. Überraschend viele Unterschiede gibt es aber bereits zwischen den beiden Versionen der Watch 3.

Armbänder und Farben

Erkennen kann man die Cellular-Versionen auf einen Blick: Sie haben einen roten Punkt auf dem Wählrad. Die weiteren Unterschiede sind aber dezenter und betreffen vor allem die bei der Bestellung wählbaren Armbänder und Farben.

Grundlage ist ein Aluminiumgehäuse und das Sportarmband: Sowohl die Apple Watch und die Apple Watch Nike sind als Basiversion mit Aluminiumgehäuse und Sportarmband ausgestattet. Nur die neue Apple Watch mit Cellular gibt es außerdem noch in einer Version mit Edelstahlgehäuse. Bei dieser Version kann man zwischen Sportarmband und Milanaise-Armband wählen. Ebenfalls mit Edelstahlgehäuse gibt es dann noch die Apple Watch Hermés mit Lederarmband. Ein exklusives Keramikgehäuse bietet dagegen nur die Apple Watch Edition.

Bei der Version ohne LTE kann man nur aus sechs Varianten wählen.
Vergrößern Bei der Version ohne LTE kann man nur aus sechs Varianten wählen.

Unterschiede gibt es bei der Farbwahl und den mitgelieferten Armbändern: Wenig Auswahl hat man bei der Series 1, nur Silber mit weißem Armband oder Space Grau mit schwarzem Armband sind auswählbar.

Die Basisversion der Series 3 mit GPS gibt es immerhin in vier Farben: Nebel (grau), Sandrosa, Spacegrau mit grauem Armband und Spacegrau mit schwarzem Sportarmband. Knapp ist das Angebot bei der Basis-Version Nike+. Verzichtet man auf Cellular, kann man nur zwischen zwei Armbändern wählen: Platinum und Schwarz. Nur bei der LTE-Version der Nike+ stehen dann außerdem die Sport-Loop-Versionen Bright Crimson und Schwarz zur Wahl. Erst die Apple Watch 3 mit LTE-Unterstützung kann mit den Armbandvarianten Sport Loop und Milanaise Armband bestellt werden. Das mit 1399 Euro teuerste Modell, die Watch Series 4 aus Keramik wird dagegen nur mit dem Standard-Sportarmband ausgeliefert.

Man kann natürlich auch andere Armbänder als Zubehör, bei Apple wird dies aber schnell kostspielig. So kosten schon die günstigsten Apple-Armbänder aus Kunststoff ab 59 Euro, Armbänder aus Leder ab 159 Euro. Teurer sind die Leder-Bänder von Hermés, das kostspieligste Armband ist aber Apples Gliederarmband in Space Schwarz für 609 Euro.

Abmessungen und Gehäuse

Ein edlerer Gehäuseboden aus Keramik bleibt ebenfalls den Mobilfunk-Versionen vorbehalten, bei der GPS-Version und der Serie 1 besteht er dagegen aus einem Kompositmaterial. Das überrascht etwas, da die Series 2 ausschließlich mit Keramikboden hergestellt wurde. Vermutlich will Apple die Kosten für die Version ohne LTE niedrig halten.

Bei den Abmessungen gibt es zwischen den beiden Watch 3 keine Unterschiede, allerdings ist die GPS-Version etwas leichter. Die 38mm-Version wiegt statt 28,7 Gramm nur 26,7 Gramm, bei der großen 42mm-Version sind es 34,9 und 32,3 Gramm. Die Watch ist übrigens noch etwas kleiner und leichter. Dagegen ist die Watch Edition für 1399 mit 40,1 bzw. 46,4 Gramm etwas schwerer, die Edelstahl-Version mit 42,4 bzw. 52,8 Gramm die schwerste Watch.

Speicher und Akkuleistung

Trotz stromhungriger Mobilfunk-Unterstützung gibt Apple für beide Watch 3-Modelle und die Series 1 die gleiche Batterielaufzeit an: Bis zu 18 Stunden. Je nach Nutzungsdauer erwarten wir hier aber starke Abweichungen. So nennt Apple etwa 3 Stunden Sprechdauer bei einer Bluetooth-Verbindung zum iPhone, aber nur eine Stunde Sprechdauer bei einer direkten LTE-Verbindung. Laut Messungen von Apple besteht dabei bei der GPS-Version für 18 Stunden eine Bluetooth-Verbindung zu einem iPhone, bei der LTE-Version rechnet Apple mit 14 Stunden Bluetooth und 4 Stunden LTE. Wie die Telekom übrigens bereits bekannt gegeben hat , wird auch Stream On unterstützt. Wir sind aber gespannt, wie lang dann der Akku durchhält.

Die LTE-Version bietet 16 GB Speicher, die GPS-Version nur 8 GB. Der Grund ist nicht ganz klar, vermutlich geht Apple davon aus, dass Nutzer der LTE-Version mehr Daten offline verwalten, auch Abspiellisten von Songs beanspruchen recht viel Platz.

TLDR: Die Watch 3 mit LTE ist etwas kostspieliger, bietet aber auch mehr Speicher und den hochwertigeren Boden.

Zur Apple Watch Series 3 Vorbestellung 

0 Kommentare zu diesem Artikel
2299360