2332598

Apple will Cobalt direkt von Mineuren beziehen

22.02.2018 | 10:10 Uhr | Peter Müller

Apple will offenbar einen Rohstoff für seine Akkus in iPhones, iPads und Macs direkt bei den Bergbauunternehmen beziehen.

Direktlieferung: Laut eines Bloomberg-Berichts, den Apple nicht kommentieren wollte, will der iPhone-Hersteller offenbar Cobalt direkt von Bergbauunternehmen beziehen. Bisher hat man das den Herstellern der Batterien überlassen, von welchen Händlern und aus welchen Minen sie den Rohstoff für Lithium-Ionen-Batterien beziehen. Die möglichen Gründe sind unklar, Apple könnte mit einem derartigen Vorhaben versuchen, sich die Rohstoffe besser zu sichern und vor allem Kontrolle über die Lieferkette auszuüben. Denn auch Cobalt will Apple gemäß eigener Ansprüche aus konfliktfreien Quellen beziehen – Warlords, die im Kongo Kinder in den Minen schuften lassen, sollten vom iPhone-Boom nicht auch noch profitieren. Vor allem aber dürfte Apple Sorge tragen, dass die zunehmende Nachfrage nach Batterien den Bezug immer schwieriger machen könnte. Laut der Bloomberg-Quellen verhandle Apple über den Ankauf mehrerer tausend Tonnen über fünf Jahre.

Macwelt Marktplatz

2332598