2393836

Apple: Woher die nächste Wachstum-Chance kommen kann

30.11.2018 | 09:35 Uhr |

Der Smartphone-Markt, den Apple vor knapp zehn Jahren etabliert hat, scheint gesättigt zu sein. In welche Richtung kann das Unternehmen noch wachsen?

Wachstum : Was kommt nach dem iPhone? Also hinsichtlich des Wachstums, denn der Smartphonemarkt scheint gesättigt? Apple dürfte die Frage bereits beantwortet haben: Services. Die Morgan.Stanley-Analystin Katy Huberty nennt viel versprechende Zahlen: Apple werde die mit Services verknüpften Umsätze bis ins Jahr 2023 auf 100 Milliarden US-Dollar verdoppeln können.

In einigen Bereichen stehe Apple aber vor Herausforderungen und müsse zeigen, bessere Resultate als die Konkurrenz liefern zu können. Laut der Verbrauscherorganisation CIRP ist aber die Basis da , die Apple-Kundschaft wachse mit vernünftigen Raten. Die Wall Street werde den von Apple eingeschlagenen Weg auf die Dauer auch mitgehen und sich nicht mehr an Stückzahlen aufhängen, die Apple ab dem Dezemberquartal nicht mehr nennt, ist sich Gene Munster auf Loupventures.com sicher.

Mit der Ankündigung, künftig nur noch die Umsätze der Sparten zu nennen, habe Apple einen vierstufigen Paradigmenwechsel eingeleitet, der letztlich dazu führt, dass Investoren Apple als Service-Provider verstehen und weniger als Hardwarehersteller.

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2393836