2350444

Apple zeigt seine Bedienungshilfen für unterschiedliche Szenarien

17.05.2018 | 14:30 Uhr |

Für Beeinträchtigungen und Behinderungen verschiedenster Art hat Apple Lösungen bereit und präsentiert diese übersichtlich auf der eigenen Website.

Ob reduziertes Sehvermögen oder Blindheit, Schwerhörigkeit oder andere Beeinträchtigungen – Apple will mit den eigenen Bedienungshilfen und Tools unter macOS auf dem Mac wie auch mit iOS auf iPhone und iPad behilflich sein, dennoch so gut wie möglich auch am digitalen Leben teilnehmen zu können. Dabei hilft etwa Facetime, um sich über Gebärden und Mimik zu unterhalten, Hörhilfen im iPhone, Zoom oder die Lupe für Texte und Bilder, invertierte Farbwerte bei Farbenblindheit oder  erhöhte Kontraste, Voiceover, das den Bildschirminhalt vorliest und Siri, um Texte und Befehle zu diktieren und anderes mehr.

All dies zeigt Apple auf der Website Bedienungshilfen (englisch: Accessibility) mit vielen Beispielen in Bildern, Filmen und Worten. Sogar der Einstiegsfilm selbst wurde demnach in Final Cut Pro von einer stark behinderten Frau mit Apple-Bedienungshilfen erstellt. Ferner gehören dazu auch die Möglichkeiten, das Smart Home per Stimme zu lenken, wofür Apple eigens für den Homepod mittels Homekit wirbt, und auch die Apple Watch findet etwa bei der Streckenmessung auf dem Rollstuhl seine Anwendung. Das alles hat seinen Apple-typischen Preis, soll aber auch durch die Apple-typische Einfachheit und intuitive Bedienung komfortabel nutzbar sein.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

2350444