2282132

ApplePride: Apple feiert die Liebe

26.06.2017 | 19:41 Uhr |

Vor wenigen Jahren gab Apple CEO, Tim Cook, öffentlich seine Homosexualität bekannt. Auch in diesem Jahr zeigt das Unternehmen klare Haltung zum Thema Sexualität und feiert in verschiedenen Städten die Liebe.

Am vergangenen Wochenende nahm Apple an der sogenannten LGBTQ-Parade teil, in der Schwule, Lesben, Bisexuelle und Transgender in den Straßen feierten. Dies berichtete Macrumors .

 

Über Twitter zeigte auch Apple CEO, Tim Cook, seine Unterstützung und wünschte unter dem Hashtag #applepride „allen Angestellten, ihren Familien und Kunden auf der ganzen Welt“ einen schönen Tag.  

 

In San Francisco, New York City und Toronto verteilte Apple, wie bereits in den vergangenen Jahren, den Parade-Teilnehmern T-Shirts mit aufgedrucktem Apple Logo in Regenbogenfarben. In San Francisco konnten Teilnehmer zudem auf einer riesigen Leinwand eigene Nachrichten und Grüße hinterlassen.

Auf einer großen Leinwand konnten die Besucher unterschreiben
Vergrößern Auf einer großen Leinwand konnten die Besucher unterschreiben
© Twitter / Gagomambo

Anfang des Monats nahm Apple zudem ein neues regenbogenfarbenes Nylon-Armband für die Apple Watch ins Sortiment auf, deren Erlöse zu guten Zwecken eingesetzt werden sollen.

 

Apple unterstützt bereits seit längerem die gleichgeschlechtliche Ehe und hat sich gegen einige kontroverse Gesetze ausgesprochen, welche die Leben von Schwulen, Lesben und Transgender negativ beeinflussen würden.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

2282132