2409241

Apples Produktoffensive 2019 – unsere Einschätzung

19.02.2019 | 15:43 Uhr |

Der recht treffsichere Apple-Analyst Ming-Chi Kuo hat seine Prognosen für 2019 gegeben – plötzlich ist da Zuversicht.

Gerade als Sie dachten, 2019 würde sich bei Apple alles um Services drehen, kommt der meist treffsichere Analyst Ming Chi-Kuo mit Vorhersagen über Apples Hardwarepläne – und diese sind groß. Wie von 9to5Mac berichtet , sollen neue iPhones, Macs, iPads und sogar der iPod Touch noch vor dem Jahreswechsel aktualisiert werden, und vielleicht können wir sogar endlich die AirPower kaufen.

Es dreht sich nicht nur um Updates, Kuo prognostiziert auch, dass Apple einige brandneue Produkte veröffentlichen wird, darunter einige verlockende neue Macs. Dem Bericht zufolge plant Apple einen regelrechte Produktoffensive im Jahr 2019, und es ist schwer, diese nicht fiebernd zu erwarten

Warum das wichtig ist: Alles in allem könnte 2019 für Apple ein monumentales Jahr werden. Nach einem steinigen Start mit schlechten iPhone-Verkäufen und einem öffentlichen Streit mit Facebook und Google über Apps könnte sich Apple auf eine Vielzahl neuer Produkte vorbereiten, wie wir sie seit Jahren nicht mehr gesehen haben. Halten Sie Ihre Brieftasche bereit!

Neue Macs

Überraschenderweise könnte der Mac mit mehreren neuen Modellen der große Gewinner des Jahres 2019 werden. An der Spitze mit dem seit langem versprochenen modularen Mac Pro, und Kuo sagt, dass er tatsächlich "einfach zu erweiternde Komponenten" haben wird. Zusätzlich könnte es ein neues Mac-Display geben, das erste seit der Einstellung des Thunderbolt Displays im Jahr 2016. Kuo sagt, dass das 31,6-Zoll-Display eine satte 6K-Auflösung unterstützt und damit die Auflösung des aktuellen iMac-Pro-Bildschirms erreicht.

2019 könnte auch das erste wirklich neue Macbook Pro seit Jahren erscheinen. Laut Kuo plant Apple, den 15-Zoll-Formfaktor durch die neue Größe von 16 Zoll abzulösen – von dem wir nur hoffen können, dass es auch eine neue Tastatur bringt. Abgerundet werde die neue Notebook-Reihe durch ein 13-Zoll-Modell, das 32 GB RAM unterstützt (gegenüber 16 GB im aktuellen Modell), sagt Kuo.

Erwartungshaltung : Geht durch die Decke. Es gibt hier nichts, was ich nicht will, und ich spare bereits auf diesen irren Monitor.

iPad: Der Kleine ganz groß

Obwohl Apple erst kürzlich neue iPad Pro herausbrachte, prognostiziert Kuo für 2019 einen weiteren Schub mittels eines neuen Prozessors, der wahrscheinlich  A13X heißen wird. Er bestätigt auch die Gerüchte über ein neues iPad Mini , erwähnt für dieses Modell aber nur einen neuen Prozessor. Für das 9,7-Zoll-iPad könnte auch eine größere Änderung anstehen. Kuo geht von einer neuen Bildschirmdiagonale von 10,2 Zoll aus, was bedeuten könnte, dass die Home-Taste verschwindet.

Erwartungshaltung: Mäßig. Das iPad Mini ist eines der am meisten unterschätzten Produkte im Apple Katalog und längst überfällig für ein Upgrade. Ein 10,2-Zoll-IPad wäre auch überzeugend, vor allem, wenn es den gleichen Preis von 349 Euro behält.

iPhone: Wieder drei neue

Kuo wiederholt Berichte, dass sich die neuen iPhone-Modelle in diesem Jahr nicht allzu sehr ändern werden, mit den gleichen Größen, Bildschirmen und Designs für die 2019er Reihe. Er sagt auch, dass der Lightning-Anschluss bleiben werde, obwohl der neue iPad Pro im vergangenen Jahr USB-C erhalten hat.

Zu den neuen Features gehören Ultrabreitband-Funkchips für Indoor-Navigation, mattierte Glasrückseite, wie sie beim Google Pixel 3 zu finden sind und bilaterales drahtloses Laden: Mit dem iPhone lassen sich dann auch Geräte wie die Airpods-Hülle per Induktion aufladen. Kuo meint zudem,  das neue iPhone werde eine Dreifach-Kamera sowie Verbesserungen bei Batterie und Gesichtserkennung aufweisen.

Erwartungshaltung : Niedrig. Bis Apple eine Möglichkeit findet, die Kamera unter dem Display zu platzieren, gibt es nicht viel zu tun, um das iPhone radikal zu verändern. Mattiertes Glas klingt aber gut.

Apple Watch: Nicht viel Neues

Nach einer Generalüberholung im vergangenen Jahr mit größeren Displays und einem EKG-Sensor wird die kommende Apple Watch Series 5 laut Kuo nur ein kleines Update sein. Er prognostiziert, dass die EKG-Unterstützung auf weitere Länder ausgedehnt wird und ein neues Keramikgehäusedesign auf den Markt kommt, das möglicherweise die Rückkehr der Apple Watch Edition bedeutet.

Erwartungshaltung : Null. Wenn es so wird wie bei Series 2 und 3, wird das Keramikmodell zwar schön, aber zu teuer für die meisten Menschen sein.

Musikgeräte: Comeback des Veteranen

Apple hat seit 2015 keinen neuen iPod Touch mehr herausgebracht, aber Kuo sagt, dass ein neues Modell mit einem neuen Prozessor auf dem Weg sei. Er spielt auch mit den jüngsten Gerüchten über Airpods und sagt, dass das neue kabellose Ladegerät noch vor dem Sommer ausgeliefert wird, zusammen mit einer kleinen Aktualisierung.

Erwartungshaltung : Mäßig. Kuo schlägt das nicht vor, aber ein iPod Touch im Design des iPhone X stünde ganz oben auf der Wunschliste der Kinder. Ich drücke die Daumen.

Airpower: Endlich verfügbar

Die Airpower ist immer noch eine Sache, meinen Sie nicht? Kuo sagt, dass die Ladematte in der ersten Jahreshälfte auf den Markt kommen wird, was wahrscheinlich bedeutet, dass sie zusammen mit den Airpods 2 zur Auslieferung gelangt.

Erwartungshaltung: Hoch. Airpower ist an dieser Stelle im Grunde genommen ein Mythos, so dass ein tatsächlich ausgeliefertes Produkt nichts anderes als legendär wäre.

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2409241