2360858

Apples Sicherheitsdienst sucht „Global Security Investigator“

05.07.2018 | 16:04 Uhr | Stephan Wiesend

Apple hat für seine Niederlassung in England eine Stelle ausgeschrieben, der Ermittler soll sich auch um Datenlecks kümmern.

Dass Apple ein internes Sicherheitsteam beschäftigt, das sich um durchgesickerte Produktinformationen kümmert, ist bekannt . Über dieses Team selbst gibt es wenig Informationen, eine aktuelle Stellenbeschreibung liefert aber einige Informationen. Für London sucht Apple nämlich gerade ein neues Team-Mitglied, wie eine Stellenanzeige zeigt. Interessant sind einige Spezial-Fähigkeiten, die Apple erwartet. So erwartet das Unternehmen nicht nur Erfahrung beim Schutz vertraulicher Firmen-Informationen, sondern auch bei anderen Aufgaben wie der Untersuchung von Cyber-Diebstählen, Garantie-Betrug, sowie der Aufklärung von Frachtdiebstählen.

Neben Kenntnis der Abläufe in Callcentern, sollte er auch in iWork und SAP versiert und mit Xcode und App-Entwicklung vertraut sein. Hilfreich sei die Beherrschung der französischen Sprache, außerdem sollte er in Interview-Techniken geschult sein – etwa von Wicklander-Zulawski . Bis 18. Juli sind Bewerbungen möglich, Arbeitsort ist die Hanover Street in London.

Auch in Shanghai wird gerade ein Global Security Manager mit Kenntnissen in Mandarin gesucht, hier sogar im Range eines Senior Investigator. Für Computerkriminalität gibt es dagegen offenbar in Texas ein eigenes Digital Crimes Team.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Macwelt Marktplatz

2360858