2404365

AR-Brillen: Apple-Mitarbeiter heimlich auf CES

28.01.2019 | 10:29 Uhr | Thomas Hartmann

Apple-Ingenieure und andere fĂŒr den Bereich wichtige Mitarbeiter haben auf der CES mit Anbietern von AR-Waveguide-Technologie Kontakt aufgenommen.

Das berichtet Apple Insider . Erfahren haben will das der Blog von einer Person, die an dem Treffen bei der aktuellen Consumer Electronics Show in Las Vegas beteiligt war. Demnach war mehr als ein halbes Dutzend Apple-ReprĂ€sentanten inkognito anwesend, zusĂ€tzlich Mitarbeiter bekannter Tochtergesellschaften, um sich mit Zulieferern fĂŒr AR-Wellenleitertechnologie auszutauschen. Zu den Ausstellern auf der Expo fĂŒr diesen Bereich gehören unter anderem DigiLens, Lumus, Vuzix and WaveOptics.

Dies unterstreicht die Vermutung, dass Apple an einer eigenen Brille fĂŒr Augmented Reality oder erweiterter RealitĂ€t arbeitet, mit der sich reale und virtuelle EindrĂŒcke vermischen lassen. Die Waveguide-Technologie ist dafĂŒr zustĂ€ndig, dass in AR-GlĂ€sern grafische Informationen von einer Ausgabequelle zu einer oder mehreren Anzeigeebenen gelangen, die vor den Augen eines Benutzers positioniert sind.

Schon im vergangenen Jahr habe es ein vergleichbares Meeting wĂ€hrend der CES 2018 von Apple-ReprĂ€sentanten mit den entsprechenden Zulieferern gegeben. Apple hat bereits selbst Akquirierungen in dieser Hinsicht vorgenommen, im vergangenen Jahr nach dem DebĂŒt eines AR-Headsets von Magic Leap etwa den AR-Linsenhersteller Akonia Holographics aufgekauft. Ob und wann tatsĂ€chlich sogenannte "Apple Glases" als AR-Headset aus Cupertino kommen, wie es gerĂŒchteweise heißt, ist aber noch völlig offen. Auf eine entsprechende Anfrage von Apple Insider hat Apple selbst bisher wie zu erwarten nicht reagiert.


Macwelt Marktplatz

2404365