2288999

ARKit-App verwandelt Umgebung in ein a-ha-Video

27.07.2017 | 16:37 Uhr |

Was vor dreißig Jahren ein Team von Menschen rund 16 Woche beschäftigt hat, erledigt heute ein iPhone mit der richtigen App.

Die Sinthie-Pop-Band a-ha war mal Ende 80er - Anfang 90er populär. Ihr größter Erfolg "Take on me" taucht immer wieder in den Wiedergabelisten diverser Radiostationen auf. Die Band hat zu dem Song auch ein Musik-Video gemacht – damals eine Innovation. Die Protagonisten wechseln zwischen zwei Welten, einer realen und einer Comic-Welt. In der Comic-Welt verwandeln sie sich in gemalte Figuren. Nach Angaben der Band hat die Arbeit an dem Video rund 16 Wochen gedauert, die Umwandlung des Videos in eine quasi handgemalte Skizze musste noch manuell erledigt werden.

Dreißig Jahre später zeigt eine AR-VR Firma aus Chicago Trixi Studios , dass es auch schneller gehen kann. Nicht nur schneller, sondern sogar live. Die Entwickler haben die neue Schnittstelle von Apple ARKit für iOS 11 genutzt und eine App produziert, die den Skizze-Filter sofort in der Kamera-App anwendet und so die Umgebung und die Menschen darin in die Comic-Figuren verwandelt. Früher war es möglich, bewegte Bilder mit einer App zu bearbeiten und bestimmte Filter anzuwenden wie beispielsweise mit der Style-App ( wir haben sie getestet ). ARKit hebt sicherlich solche Anwendungen auf das neue Niveau und macht die Realitätsänderung live und auf dem iPhone möglich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2288999