2375795

Aurora HDR 2019: HDR-Engine mit künstlicher Intelligenz

12.09.2018 | 15:04 Uhr |

Im Mittelpunkt dieses Updates steht laut Entwickler die Quantum HDR-Engine von Skylum, eine durch Künstliche Intelligenz gestützte Ton-Mapping-Technologie.

Aurora HDR 2019 verfügt dem Anbieter zufolge über die neue, Skylum-eigene KI-gestützte Quantum HDR-Engine und eine von Grund auf überarbeitete Tonwert-Mapping-Technologie, die besonders realistische HDR-Aufnahmen ermöglichten will.  Aurora HDR 2019 wurde entwickelt, um natürlich aussehende HDR-Bilder ohne komplizierten Workflow zu erstellen, unabhängig davon, ob mit einer einzigen Belichtung gearbeitet wird oder mit zwölf Bildern aus Belichtungsreihen, lobt sich der Hersteller.

Aurora HDR ermöglicht demnach mit einem einzigen Knopfdruck erstaunliche Bilder, die so natürlich aussehen sollen wie beim Drücken des Auslösers. Zudem können Fotografen ihre eigene kreative Vision verwirklichen – mit starken Filtern, Werkzeugen und eigenen Aurora HDR-Looks für Aurora HDR. Der Entwickler verspricht eine leistungsfähige HDR-Bearbeitungssoftware, die nicht nur für professionelle, ambitionierte und Einsteiger-Fotografen entwickelt wurde, sondern auch als praktische Lösung für das Immobilienmarketing.

Die eigene Quantum HDR-Engine ​von Skylum ​, eine durch künstliche Intelligenz gestützte Ton-Mapping-Technologie, sei dafür drei Jahre im KI-Labor von Skylum entwickelt worden. Wenn man nun ein HDR-Bild mit einer Belichtungsreihe erstellt, analysiere die Quantum HDR-Engine akribisch die Fotos und füge sie intelligent zusammen. Die Engine soll dafür sorgen, dass die wichtigsten Probleme, die andere HDR-Tools produzieren, minimiert werden und will erstaunliche Ergebnisse garantieren, die dynamisch und dennoch natürlich aussehen.

Demnach erzeugt diese KI-gestützte HDR-Engine genau die richtige Menge an Details, Struktur und Schärfe in einem Bild, ohne übermäßige Artefakte zu erzeugen, die ein HDR-Bild übertrieben aussehen lassen. Dies ermögliche Aurora HDR, Bilder mit einer Fülle an Details und Realismus zu erstellen, wie sie von Architektur- und Immobilienfotografen bevorzugt werden.

Weltbekannte Fotografen haben laut dem Entwickler exklusiv für Aurora HDR 2019 Look-Packs kreiert, darunter Aurora HDR-Looks für Immobilien von Randy Van Duinen und Signature-Looks von Trey Ratcliff, Mitentwickler von Aurora HDR 2019, und von Serge Ramelli.

Aurora HDR 2019 ist ab dem 12. September hier​ vorbestellbar . Vorbestellungen beinhalten zusätzliches Bonusmaterial. Bei einem Neukauf kostet die Software 89 Euro und 49 Euro bei einem Upgrade. Zum offiziellen Verkaufsstart am 4. Oktober erhöht sich der Preis auf 99 Euro beim Neukauf und 59 Euro für ein Upgrade.

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2375795