2291391

Automator und Apple Script leben in High Sierra weiter

09.08.2017 | 11:36 Uhr |

Aufgrund von Changelogeinträgen lässt sich folgern, dass Apple Script als einfache Programmiersprache auch in macOS High Sierra erhalten bleiben wird.

Aufgrund der Entlassung von Sal Soghoian und anderer verantwortlicher Mitarbeiter für Apple Script und Automator stand die Befürchtung im Raum, dass Apple sein Automatisierungstechnologie samt der zuständigen Abteilung aufgibt. Die scheint nach einer Beobachtung von iFun.de zumindest für die nächste Betriebssystemversion von Apple noch nicht der Fall zu sein. Eine Changelog-Notiz für die Betriebssystem-Aktualisierung auf macOS 10.13 (”High Sierra”) notiert zwei kürzlich implementierte Bugfixes für Apple Script und AppleScriptObjC, was demnach zeigt, dass die Skriptsprache weiter gepflegt wird.

Automator am Mac: Den Alltag erleichtern

Apple Script ist seit System 7.5 Bestandteil des Apple-Betriebssystems Mac-OS (früher einfach ”System”) und ermöglicht es in relativ einfacher englischer Sprache, auch programmübergreifend Aktionen ( ”Events”) zu definieren oder bestimmte Abläufe zu automatisieren. Viele Anbieter von Mac-Software haben vor allem früher gern darauf zugegriffen, bekannt etwa Graficconverter, aber auch zahlreiche andere. Seit Mac-OS 10.4 kam dazu das vereinfachte Automator, mit dem sich einfach Funktionen und Befehle aneinanderreihen lassen, ohne dass man wenn auch so elementar wie in Apple Script programmieren musste.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2291391