2326007

Autsch: Mann beißt in iPhone-Akku und er explodiert

24.01.2018 | 10:45 Uhr | Panagiotis Kolokythas

In China hat ein Mann in einem Geschäft auf einen iPhone-Akku gebissen. Was dann passierte, zeigt ein Überwachungsvideo...

Es gibt Dinge, die sollte man eigentlich nicht tun. Sagt jedenfalls der gesunde Menschenverstand, der allerdings von Person zu Person unterschiedlich ausgeprägt ist. In China musste nun ein Mann die bittere Erfahrung machen, was passiert, wenn man in einen iPhone-Akku beißt.

Die Kurzzusammenfassung: Boom, Aua.

Die ganze Geschichte: Auf einem chinesischen Videoportal wurde kürzlich dieses nur 10 Sekunden lange Video hochgeladen, das die Webgemeinde erheitert. Erst in China und dann auch im Rest der Welt. Mehrere Millionen Mal wurde der Clip bereits abgerufen. In dem Video einer Überwachungskamera ist zu sehen, wie ein Mann an einem Tresen steht, in etwas beißt und es dann zu einer Explosion kommt. Chinesischen Medienberichten zufolge fand der Vorfall am 19. Januar statt.

Der Mann, so heißt es, wollte in dem Geschäft den Akku seines iPhones ersetzen lassen. Bevor der neue Akku eingesetzt wurde, nahm der Mann ihn in die Hand und biss hinein. Er habe so die Echtheit des Akkus überprüfen wollen, heißt es jedenfalls. Das mag zwar bei Gold funktionieren, wieso das auch bei iPhone-Akkus funktionieren soll, bleibt wohl ein Geheimnis des Mannes.

Der herzhafte Biss scheint jedenfalls den Akku beschädigt zu haben, was dann zu einer kleinen Explosion führte. Diese sorgte nicht nur bei dem Mann für einen Schreck, sondern auch bei den umstehenden Ladenbesuchern. Ernst verletzt wurde niemand, obwohl die Explosion nicht gerade klein war. Ob der Mann anschließend über Zahnschmerzen klagte, ist nicht überliefert...

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2326007