2283976

Banking: Star Money 3 mit neuen Komfortfunktionen

05.07.2017 | 10:23 Uhr |

Die Banking-Software Star Money erscheint für den Mac in Version 3 und bietet außer einer neuen Oberfläche auch viele Verbesserungen bei Bedienung und Funktionen.

Dies jedenfalls verspricht Entwickler und Anbieter Star Finanz für seine Software, die für Windows bereits seit langem existiert und seit einiger Zeit auch für den Mac verfügbar ist. Über 2000 Banken und Sparkassen werden demnach unterstützt, Abfragen und Verwaltung funktionieren damit auch für Depots, Kreditkarten, Sparbücher und Kundenkonten wie Amazon oder Paypal und anderes mehr. Überweisungen, Daueraufträge und Lastschriften sowie weitere Aufträge sind damit umsetzbar. Unterstützung finden Online-Banking mit  HBCI und FinTS, jetzt auch mittels HBCI-Chipkarte und HBCI-Datei.

Zu den Neuerungen in Version 3 gehört insbesondere ein moderneres, frischer wirkendes Design der Benutzeroberfläche mit einer einfacheren Benutzerführung. Nunmehr lassen sich Lastschriften zum Einziehen fälliger Zahlungen einrichten ebenso wie Sammelüberweisungen. Dazugekommen sind laut Anbieter unter anderem Mandatsverwaltung und Unterstützung von Touchbar und Touch ID. Außerdem, aus der Windows-Version schon bekannt, lassen sich nun auch auf dem Mac Rechnungsdaten aus einer digitalen Rechnung automatisch übernehmen, die man per Foto (etwa per Handy) oder mittels Scan angefertigt hat. Eine komplette Liste findet sich in diesem PDF .


Star Money 3 lässt sich 60 Tage lang gratis testen, im Jahres-Abo für den Mac zahlt man 20 Euro. Oder man bevorzugt das Star Money Flat-Monats-Abo. Hier erhält man für alle unterstützten Geräte (Mac, Windows, iPhone und andere) die jeweilige Software oder App inklusive Synchronisierung zum Preis von 5,49 Euro pro Monat. Auf dem Mac wird mindestens OS X 10.11 vorausgesetzt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2283976