2348314

Bill Gates: Apple ist ”großartiges Unternehmen”

08.05.2018 | 13:15 Uhr | Thomas Hartmann

Der Microsoft-Mitbegründer und ehemalige Unternehmenschef Bill Gates äußert sich äußerst positiv über die frühere Konkurrenzfirma Apple.

Zu Apple findet der Ex-Microsoft-CEO Bill Gates nur noch freundliche Worte: "It's an amazing company", so wörtlich gegenüber CNBC Montag während eines Interviews beim Aktionärstreffen von Berkshire Hathaway, einer US-amerikanischen Holding-Gesellschaft, dessen Board-Mitglied (im Leitungs- und Kontrollgremium) Gates ist. Insgesamt hätten die Topfirmen unter den auf Computertechnologie spezialisierten Unternehmen im Moment starke Profitpositionen, aber Apple sei unter diesen die allerstärkste, wie Apple Insider von dem Treffen berichtet . Während des Interviews saß Warren Buffett neben Gates, der Aktionärsprofi hatte kürzlich eine klare Empfehlung für Apple und Aktienkäufe des Unternehmens ausgesprochen. Buffett meinte, seine Empfehlung basiere weniger auf seiner Kenntnis der Qualität der Produkte – er selbst hatte bis vor kurzem gar kein iPhone, bis ihm jemand ein iPhone X zusandte. Sondern ihm gehe es um die Position, die Apple im Bewusstsein der Konsumenten einnehme, für welche die Produkte der Firma Teil des Lebens seien und ein äußerst wertvolles Instrument.

Bill Gates und Steve Jobs waren beide Pioniere der frühen Entwicklung von PCs, Steve Jobs bei Apple mit der Hardware, und Bill Gates mit seinem ersten Basic-Programm. Von Microsoft kamen auch die frühen Word- und Office-Programme, die ursprünglich zuerst auf Macs liefen. Zum Zerwürfnis kam es vor allem, als Microsoft anfing, die Oberfläche des Macintosh-Betriebssystems mit Windows nachzugestalten, Patentverfahren vor Gericht waren die Folge. Als schließlich Steve Jobs wieder bei Apple das Kommando übernommen hatte und Bill Gates 1997 während einer Apple-Keynote über Monitor zugeschaltet wurde und seine Unterstützung für Apple zusicherte, hatte sich das Verhältnis schnell wieder verbessert.

Bill Gates selbst ist seit 2000 nicht mehr Chef des Microsoft-Konzerns, sondern zog sich zurück, um vor allem den wohltätigen Aufgaben seiner weltweiten Stiftung nachzukommen. Die frühe Geschichte der beiden Computer-Ikonen Gates und Jobs wurden beispielhaft in dem Fernsehfilm " The Pirates of Silicon Valley " von 1999 dargestellt.

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2348314