2291076

”Bolt” bringt Magsafe fürs Macbook zurück

08.08.2017 | 10:33 Uhr | Thomas Hartmann

Zubehörhersteller Vinpok hat per Crowdfunding einen Ersatz für das von Apple gestrichene Magsafe-Anschlusskabel entwickelt. Dieses soll im Herbst verfügbar sein.

Das Klagen über Apple sowie das Unverständnis für den Macbook-Hersteller groß war, als dieser den so praktischen wie beliebten Magsafe-Magnetanschluss für seine Laptops gestrichen hat – denn diese Verbindung fürs Stromkabel verhinderte, dass man das Gerät beim Stolpern über das Kabel mit in den Abgrund reißen konnte. Der Magsafe hat sich einfach vom Macbook gelöst. Geopfert hat Apple diesen Anschluss zugunsten der USB-C-Ports (Thunderbolt 3) als einziger Zugangsart für externe Peripheriegeräte. Der alte Grundsatz “Form follows function” ließe sich da sicherlich auch anders definieren.

Doch die Lücke schafft ein Geschäftsmodell für Dritthersteller. So bietet der kalifornische Zubehörhersteller Vinpok bereits zur Vorbestellung seinen USB-C-”Bolt” (Bolzen, Riegel oder Schloss zu übersetzen) als Ersatz für Apples Magsafe für die entsprechenden Macbooks und Macbooks Pro (13 und 15 Zoll) mit USB-C-Anschluss. Doch auch andere Geräte mit diesem Anschluss sollen davon profitieren können. Die Produktbilder und Videos zeigen, wie der innere Anschlussstecker des Kabels im Macbook sich einfach vom Restkabel trennt, wenn dies nach Krafteinwirkung wie durch Stolpern erforderlich ist. Ob dies genauso gut funktioniert wie beim ehemaligen Magsafe, können freilich erst Tests zeigen. Da das Kabel beidseitig mit USB-C versorgt ist, lassen sich ans andere Ende die gewünschten Geräte anschließen.

10.000 US-Dollar wollte der Hersteller über die Crowdfunding-Plattform Indiegogo sammeln – derzeit sind es schon über 70.000 US-Dollar von über 1700 Unterstützern. Der Einführungspreis für ein Bolt-Kabel liegt bei 24 US-Dollar, hinzukommt der Versand von drei US-Dollar außerhalb der USA. Später werden 50 US-Dollar dafür fällig – geliefert werden soll ab Oktober 2017. Ein ähnliches Produkt, ebenfalls aus einer Crowdfunding-Kampagne finanziert, ist bereits auf dem Markt: Snaptor bringt ähnliche Eigenschaften, kann das große Macbook 15 Zoll mit 87 Watt aufladen und kostet momentan 30 US-Dollar .

Macwelt Marktplatz

2291076