2283505

Bug Report: Feedback Assistant für macOS High Sierra und iOS 11

03.07.2017 | 13:10 Uhr |

Haben Sie auf dem iPhone oder iPad bereits die Beta-Version von iOS11 und auf Ihrem Mac macOS High Sierra installiert und Ihnen sind einige Bugs aufgefallen? Mit dem Feedback Assistant können Sie die aufgetauchten Probleme an Apple melden.

Apples Public Beta Programm zielt darauf ab, dass eine große Anzahl an Nutzern die neuen Betriebssysteme testet – mehr Nutzer, mehr Geräte, mehr potentielle Problemfälle und somit hoffentlich auch viel mehr Feedback.

 

Daher sollten Sie diese Möglichkeiten, welche Ihnen als Beta-Nutzer eingeräumt werden, nutzen und es quasi als Ihre Berufung ansehen, Probleme jeglicher Art an Apple zu melden. Denn das Unternehmen hört tatsächlich auf die Berichte und sorgt dafür, dass die entstandenen Probleme aus der Welt geschafft werden.

 

Die auftauchenden Bugs können sowohl unter macOS High Sierra als auch unter iOS 11 über die Feedback Assistant App gemeldet werden, welche bereits unter macOS Sierra und iOS 10 eingesetzt wurde. Wenn Sie eine dieser Betas auf Ihren Apple-Geräten installiert haben, befindet sich die App automatisch auf Ihrem Mac, iPhone oder iPad.

 

Haben Sie bisher noch keinerlei Erfahrungen mit dem Feedback Assistant sammeln können? Wir zeigen Ihnen, wie Sie damit am besten arbeiten können.

 

 

Feedback Assistant unter macOS High Sierra nutzen

Um den Feedback Assistenten zu starten, suchen Sie entweder unter / Applications/Utilities nach einer Aliasdatei oder wählen Sie diesen unter /System/Library/CoreServices/Applications aus, wobei letztendlich keine Notwendigkeit für diesen längeren und umständlicheren Weg besteht, wenn Sie genauso gut die Aliasdatei verwenden können.

 

 

Sobald Sie den Feedback Assistenten gestartet haben, müssen Sie sich mit Ihrer Apple ID anmelden. Hierbei muss es sich um dieselbe ID handeln, mit der Sie sich auch bei dem Apple Beta Software Programm registriert haben.

 

 

 

Nachdem Sie sich angemeldet haben, sehen Sie eine Benutzeroberfläche, die optisch sehr an die Notizen-App erinnert. Um ein Problem zu melden, klicken Sie auf „Neues Feedback“ direkt neben der Suchleiste. Alternativ können Sie auch den Shortcut Command + N nutzen oder über Datei > Neues Feedback wählen.

 

Wenn Sie einen neuen Feedback Bericht erstellen, müssen Sie ein paar Formalien ausfüllen. Sollten Sie dabei Hilfe benötigen, klicken Sie einfach auf das „?“-Icon in der unteren linken Ecke.

 

Scheuen Sie sich nicht davor, die Probleme möglichst detailliert zu schildern. Schreiben Sie am besten die einzelnen Schritte auf, die letztendlich zu dem geschilderten Problem führten. Erklären Sie, was Sie glaubten, was hätte passieren müssen und was tatsächlich passierte. Falls irgendwelche Fehler-Meldungen angezeigt wurden, geben Sie diese ebenfalls mit an. Es ist viel wichtiger, das Apple über Ihre Erfahrungen Bescheid weiß, als dass Sie selbst irgendwelche Vermutungen äußern, weshalb das genannte Problem aufgetreten sein könnte. Für alles gibt es ein erstes Mal – glauben Sie daher auf keinen Fall, dass jemand anders das bei Ihnen aufgetretene Problem bereits gemeldet haben könnte. Mehrfache Bug-Berichte helfen den OS-Entwicklern dabei, auf das Problem aufmerksam zu werden.

 

 

Sobald Sie den Bericht ausgefüllt haben, klicken Sie auf Fortfahren. Sie können sämtliche Dateien beifügen, welche den Entwicklern bei der Problemlösung helfen könnten, wie zum Beispiel Screenshots.

 

 

Bevor Sie den Bericht an Apple abschicken, erhalten Sie die Möglichkeit, den gesamten Bericht nochmals einzusehen. Klicken Sie auf Einreichen wenn Sie fertig sind.

 

Herzlichen Glückwunsch! Sie haben Ihre Pflicht erfüllt und haben dabei mit geholfen, ein besseres OS zu ermöglichen. Weiter so.

 

 

Feedback Assistant unter iOS 11 nutzen

Bevor Sie einen Bug unter iOS 11 melden, vergewissern Sie sich, dass das Problem reproduzierbar ist. Nehmen wir beispielsweise an, dass Sie ein Problem damit haben, auf einen Link in Safari zu klicken. Beenden Sie die App (Doppel-Klick auf den Home Button und wischen Sie die App nach oben) und starten Sie diese erneut, um zu überprüfen, ob der Fehler möglicherweise dadurch bereits behoben wurde. Das gleiche gilt für einen Neustart des iPhones oder iPads. Es kann durchaus sein, dass diese Maßnahmen keine Wirkung zeigen, aber somit können Sie in dem anschließenden Bericht mit Gewissheit sagen, welche ergriffenen Maßnahmen nicht helfen.

 

Falls ein Problem bei einer Drittanbieter-App besteht, schauen Sie im App Store nach möglichen Updates für die App nach. Somit ersparen Sie sich selbst viel Zeit mit dem Schreiben eines Berichts für ein Problem, welches vielleicht schon längst durch ein neues Update behoben wurde. Natürlich können Sie auch einen Screenshot dem Bericht beifügen, was allerdings nur sinnvoll ist, wenn der Bug auch tatsächlich sichtbar ist.

 

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2283505