2268163

Bundesnetzagentur will Telekom-Flatrate StreamOn prüfen

20.04.2017 | 13:09 Uhr |

Verletzt die neue Telekom-Flatrate StreamOn die Netzneutralität? Die Bundesnetzagentur soll das Angebot prüfen.

Am 19. April startete die Deutsche Telekom mit StreamOn eine neue Tarif-Option . Nutzer können darüber Musik und Videos ausgewählter Partner streamen, ohne ihr Datenvolumen aufzubrauchen. Befürworter der Netzneutralität sind von dem Angebot wenig erfreut. Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) kündigte gegenüber heute.de an, StreamOn von der Bundesnetzagentur prüfen zu lassen. „Wir müssen uns das angucken, das wird die Bundesnetzagentur tun“, so Zypris.

Nach Meinung einiger Kritiker bevorzugt die Telekom bei StreamOn die Daten der teilnehmenden Partner gegenüber anderen Angeboten. Ein solches Vorgehen würde gegen die Netzneutralität verstoßen, die die Gleichbehandlung aller Daten im Internet vorsieht. Laut heute.de widersprechen „Tarife, die nicht das Datenvolumen des Kunden verbrauchen – Expertinnen und Experten sprechen von „Zero Rating“ – eigentlich europäischen Vorgaben zur Netzneutralität.“ Es bleibt abzuwarten, zu welchem Ergebnis die Bundesnetzagentur bei ihrer Prüfung kommt.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

2268163