2401076

CES 2019: VLC Media Player feiert 3.000.000.000 Downloads

11.01.2019 | 09:49 Uhr | Frank Ziemann

Der quelloffene VLC Media Player ist in der neuen Version 3.0.6 erschienen. Zugleich feiert das VideoLAN Projekt bei der CES in Las Vegas das Erreichen von 3.000.000.000 Downloads. Wir gratulieren und blicken voraus.

In der Nacht zu heute hat der VLC Media Player die Grenze von drei Milliarden Downloads überschritten. Gezählt werden dabei nur die Downloads auf der Projekt-Website, zuzüglich Google Play und Apple App Store. Die knapp 400.000 Downloads von unserer Seite kommen noch oben drauf. Das VideoLAN-Projekt ist auf einem Gemeinschaftsstand bei der CES in Las Vegas und feiert dort „3 billion downloads“ – amerikanische Billionen, keine europäischen.

Das VideoLAN Projekt hat unterdessen die neue Version 3.0.6 des quelloffenen VLC Media Player veröffentlicht. Sie bringt vor allem ein paar Bug-Fixes sowie 12-Bit-Unterstützung für den neuen Video-Codec AV1, den VLC seit Version 3.0.5 unterstützt. AV1 soll nach dem Willen der Alliance for Open Media der neue Standard werden. Während AVCHD (H.264) und HEVC (H.265) mit Patenten und Lizenzgebühren belastet sind, soll AV1 davon frei bleiben. Der Alliance for Open Media (Aomedia) gehören Google, Facebook, Netflix, Amazon, Microsoft, Mozilla und auch VideoLAN an.

VLC feiert 3.000.000.000 Downloads auf der CES
Vergrößern VLC feiert 3.000.000.000 Downloads auf der CES
© VideoLAN

VideoLAN hat gemeinsam mit den FFmpeg-Entwicklern einen freien AV1-Decoder namens „dav1d“ entwickelt. Der soll bereits jetzt effizienter und schneller sein als der ebenfalls quelloffene Referenz-Decoder der Aomedia. Voll entfalten soll sich dav1d in VLC 4.0 auf allen Plattformen.

Auf der CES in Las Vegas hat das VideoLAN Projekt außerdem die verbesserte VR-Unterstützung im VLC Player vorgeführt. Damit können normale 2D-Videos auf gängigen VR-Brillen wie der HTC Vive mit Kino-Feeling genossen werden. In ein paar Wochen soll ein weiteres VLC-Update AirPlay-Unterstützung bringen, damit Benutzer Videos von ihren Mobilgeräten auf ihr Apple TV streamen können.

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2401076