2307078

China schränkt LTE-Verbindung der Apple Watch 3 ein

20.10.2017 | 11:48 Uhr |

Rund eine Woche durften sich die chinesischen Kunden über die neue Apple Watch Series 3 freuen.

Offline: Die LTE-Funktion der Apple Watch Series 3 ist eine feine Sache, doch in China haben Käufer der Uhr schon sehr schnell nichts mehr davon gehabt. Wie "The Street" berichtet, stellte bereits eine Woche nach dem Start der staatliche Mobilfunkprovider China Unicom den Dienst ohne Angabe von Gründen wieder ein. Wie Analysten vermuten, hängt das mit der eSIM der Uhr zusammen, die nicht so leicht zu regulieren sei wie Geräte im klassischen Mobilfunk. Beim Kauf einer SIM-Karte müssen Chinesen sich beim Provider registrieren, dieser baut die Karte in das Mobilgerät ein und der Staat weiß jederzeit, wem welches Mobilfunkgerät zuzuordnen ist. Das ist bei der eSIM anders, Anwender können jederzeit Provider, Nummer und Tarif wechseln, die Behörden können Nutzer daher schlechter verfolgen. Wer in der ersten Woche eine Apple Watch Series 3 samt LTE-Option gekauft hat, kann diese noch nutzen, China Unicom legt seit 28. September aber keine neuen Verträge mehr auf.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

2307078