2271011

Cook: "Apple investiert eine Mrd. USD in US-Jobs"

04.05.2017 | 09:22 Uhr |

Der Mac Pro wird komplett in den USA hergestellt. Auch in anderen Bereichen will Apple kräftig ins Land investieren.

Made in America: In einem Interview mit CNBC hat Apple-CEO Tim Cook angekündigt, dass sein Unternehmen eine Milliarde US-Dollar investieren werde, um Arbeitsplätze in der Produktion in den USA zu schaffen. Schon heute müsse Apple sich aber nicht verstecken, da es für zwei Millionen Jobs im Lande verantwortlich sei. Das Gros gehe aber auf Beschäftigung von 1,5 Millionen Entwicklern, auch bei US-Zulieferern wie Corning oder 3M sorge Apple für Beschäftigung. Aber immerhin arbeiteten auch rund 6000 Personen in der Fabrik in Austin, wo Apple den Mac Pro zusammenbaut.

Für die Investition in den USA muss sich Apple aber absurder Weise Geld leihen, da auf die im Ausland geparkten Barreserven 35 Prozent Steuern fällig sind. Cook gab der Hoffnung Ausdruck, dass es bald eine Steuerreform geben werde, dank derer global operierende Unternehmen ihre im Ausland erwirtschafteten und versteuerten Gewinne ohne zu hohe weiteren Abgaben in die USA zurück führen könnten. Zu Aussagen über neue Produkte ließ sich Cook nichts entlocken, deutete nur vage an, dass im Gesundheitsbereich noch viel möglich und Augmented Reality für Apple ein spannendes Thema sei. Aber weder konnte oder wollte er etwas zum Apple Car sagen noch zum Veröffentlichungstermin des nächsten iPhones.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

2271011