2266654

Cooles Konzept für neuen Mac Pro - so wird er aber wohl nicht aussehen

13.04.2017 | 16:40 Uhr |

Ein eindrucksvolles Konzept für den kommenden Mac hat jetzt Curved vorgestellt, dabei jedoch ein Detail vergessen.

Ein neuer Mac Pro wird wohl erst 2018 oder 2019 erscheinen, die Kollegen von Curved haben schon einmal ein Design-Konzept vorgestellt. Optisch gefällt uns das auf Youtube präsentierte Konzept sehr gut, so erinnert es ein wenig an einen aufrecht stehenen Mac Mini. Ein neues Cinema-Display, das Apple offenbar ebenfalls plant, hat Curved gleich mit entworfen. Das Gerät lässt sich aufklappen, Grafikkarten, SSDs und Speicher sind austauschbar. Nett: Es gibt sogar einen kleinen Siri-Button.

Unser Einwand: Tolles Design-Konzept, es passt aber wohl eher zu einem kommenden Mac Mini, den Apple ja ebenfalls plant. Laut Bildern ist der Konzept-Mac mit etwa 30cm Breite und Tiefe einfach zu klein für leistungsfähige Grafikkarten (die aktuelle GTX 1080 ist 26,6 cm lang), geschweige für mehrere Erweiterungskarten. Apple will den ähnlich großen Trash-Can-Mac schließlich einstellen, da er an thermische Grenzen gestoßen ist – ganz wie damals der berühmte Cube. Zwei 250-Watt-Grafikkarten der Pascal-Klasse erzeugen hohe Abwärme und erfordern viele Platz: Für Lüfter, das erforderliche starke Netzteil, Erweiterungskarten, SSDs, Xeon-CPUs und weiteren Komponenten. Wir vermuten, dass der kommende Mac sich in Größe und Form eher wieder am alten Mac Pro orientieren muss – der dank langweiliger Standard-Schnittstellen ja sogar aktuelle Pascal-Grafikkarten unterstützt .

0 Kommentare zu diesem Artikel
2266654