2385479

Das bedeuten einige der 371 Logos der Apple-Einladungen

25.10.2018 | 13:34 Uhr |

Zur kommenden Keynote am Dienstag hat sich Apple etwas Besonderes einfallen lassen: Als Einladung gab es mehr als 300 verschiedene stilisierte Apple-Logos.

Zugegebenermaßen, bei der Einladung zur letzten iPhone-Keynote wären wir fast verzweifelt. Denn was lässt sich in einen Kreis hinein interpretieren? Entweder alles – oder nichts. Für die Keynote am kommenden Dienstag hat Apple dafür mehr als 300 unterschiedliche Einladungen verschickt, darauf zu sehen sind mehr oder weniger stilisierte und abstrahierte Apple-Logos. Sämtlichen 371 Bilder gibt es in einer Imgur-Galerie zu sehen. Diese hat aus Original-Bildern ein Reddit-Nutzer erstellt, Macrumors hat sie gestern veröffentlicht.

In der Liste finden sich keine Doppler, dafür aber ein paar Logos, die offenbar aus vergleichbaren Serien stammen und sich nur in der Farbe unterscheiden. Doch wir haben ein paar mehr gefunden, die eine weitere Bedeutung bzw. Anspielung an bekannte Erscheinungen haben. An der schieren Menge aller Logos ist es anzunehmen, dass Apple dafür außer seiner eigenen Design-Abteilung noch weitere Künstler (weltweit) unter NDA engagiert hat. Wenn sich schon die Keynote um die neuen iPads und womöglich Apple Pencil (2) drehen wird, warum nicht Künstler, die damit arbeiten zu würdigen und eine eigene Mal-App vorstellen?

Doch dies bleibt im Bereich der Spekulation, wir wollen uns aber konkreten Apple-Logos widmen und versteckte Botschaften darin finden. Wir habe jedoch nur ein Bruchteil dessen erkannt, was Apple unter 371 Logos bietet, wenn es Ihnen etwas Neues einfällt, melden Sie sich in den Disqus-Kommentaren oder auf Facebook.

Hier wichtige Ereignisse der Apple-Geschichte zu sehen: "Think different", Big-Brother-Werbung von 1984, Finder, iChat, Digitale Krone, Emojis, Ur-Mac, der Beach-Ball, Airpods, "Rotten Apples", vielleicht auch mehr?
Vergrößern Hier wichtige Ereignisse der Apple-Geschichte zu sehen: "Think different", Big-Brother-Werbung von 1984, Finder, iChat, Digitale Krone, Emojis, Ur-Mac, der Beach-Ball, Airpods, "Rotten Apples", vielleicht auch mehr?
© Apple

Hier wichtige Ereignisse der Apple-Geschichte zu sehen: "Think different", Big-Brother-Werbung von 1984, Finder, iChat, Digitale Krone, Emojis, Ur-Mac, der Beach-Ball, Airpods, "Rotten Apples", vielleicht auch mehr?

Dieses Logo erinnert an "Monument Valley", das bekannte iOS-Spiel in 3D-Welten.
Vergrößern Dieses Logo erinnert an "Monument Valley", das bekannte iOS-Spiel in 3D-Welten.
© Apple
Wahrscheinlich zu weit her geholt, aber hier sehen wir 3D-Brillen aus dem Kino.
Vergrößern Wahrscheinlich zu weit her geholt, aber hier sehen wir 3D-Brillen aus dem Kino.
© Apple
Das ist eine eindeutige Anspielung auf Pablo Picasso, insbesondere seine Kubismus-Periode.
Vergrößern Das ist eine eindeutige Anspielung auf Pablo Picasso, insbesondere seine Kubismus-Periode.
© Apple
Dies erinnert uns ein wenig an Chief Wahoo.
Vergrößern Dies erinnert uns ein wenig an Chief Wahoo.
© Apple
Ein Patchwork aus Plastik, Pailletten, Fäden
Vergrößern Ein Patchwork aus Plastik, Pailletten, Fäden
© Apple
Eine 8-Bit-Grafik aus den Zeiten des klassischen Macs.
Vergrößern Eine 8-Bit-Grafik aus den Zeiten des klassischen Macs.
© Apple
Versteckt sich da eine Inschrift auf Arabisch?
Vergrößern Versteckt sich da eine Inschrift auf Arabisch?
© Apple
Passend zum Veranstaltungsort: Apple Logo als Big Apple!
Vergrößern Passend zum Veranstaltungsort: Apple Logo als Big Apple!
© Apple
Dies erinnert uns an den neuen Apple Store in Wien. Mit einem ähnlichen Logo hat Apple die Eröffnung beworben.
Vergrößern Dies erinnert uns an den neuen Apple Store in Wien. Mit einem ähnlichen Logo hat Apple die Eröffnung beworben.
© Apple
Huch, versteckt sich da eine römische Büste zwischen markanten Pinsel-Strichen?
Vergrößern Huch, versteckt sich da eine römische Büste zwischen markanten Pinsel-Strichen?
© Apple
Aqua-Oberfläche ein bisschen zu buchstäblich interpretiert.
Vergrößern Aqua-Oberfläche ein bisschen zu buchstäblich interpretiert.
© Apple
Sonnenuntergang in einer unbekannten Stadt.
Vergrößern Sonnenuntergang in einer unbekannten Stadt.
© Apple
Ein Drahtseil zum Apple-Logo stilisiert.
Vergrößern Ein Drahtseil zum Apple-Logo stilisiert.
© Apple
Jemand bei Apple hat Faible für spanische Maler, hier eine Anspielung auf Joan Miró.
Vergrößern Jemand bei Apple hat Faible für spanische Maler, hier eine Anspielung auf Joan Miró.
© Apple
Wer googelt mal "Giuseppe Arcimboldo" und "Frühling"?
Vergrößern Wer googelt mal "Giuseppe Arcimboldo" und "Frühling"?
© Logo
Dies erinnert uns an die Kugeln des Eurovision Song Contest 2017.
Vergrößern Dies erinnert uns an die Kugeln des Eurovision Song Contest 2017.
© Apple
Und das ist eine Anspielung an van Gogh, bzw. seine "Sternennacht".
Vergrößern Und das ist eine Anspielung an van Gogh, bzw. seine "Sternennacht".
© Apple
Dies ist auch eine Sternennacht, jedoch nicht nach van Gogh.
Vergrößern Dies ist auch eine Sternennacht, jedoch nicht nach van Gogh.
© Apple
Ein Leoparden-Muster bestehend aus Buchstaben A, P, P, L, E. Das Bild faucht einen regelrecht an.
Vergrößern Ein Leoparden-Muster bestehend aus Buchstaben A, P, P, L, E. Das Bild faucht einen regelrecht an.
© Apple
Stilisierte Hauptplatine oder doch Raspberry Pi? Auf jeden Fall ist Audio-Klinke noch dabei.
Vergrößern Stilisierte Hauptplatine oder doch Raspberry Pi? Auf jeden Fall ist Audio-Klinke noch dabei.
© Apple
Kreuzstickerei ist überall verbreitet, solche geometrischen Muster kennen wir aus der Westukraine oder aus Mexiko.
Vergrößern Kreuzstickerei ist überall verbreitet, solche geometrischen Muster kennen wir aus der Westukraine oder aus Mexiko.
© Apple
"Diamonds are a Girl's Best Friend"?
Vergrößern "Diamonds are a Girl's Best Friend"?
© Apple
Das ist eindeutig Gzhel, eine Art russischer Ornamentsmalerei.
Vergrößern Das ist eindeutig Gzhel, eine Art russischer Ornamentsmalerei.
© Apple
Eine Anspielung auf geodätische Linien?
Vergrößern Eine Anspielung auf geodätische Linien?
© Apple
Und wieder eine kalligraphische Handschrift, diesmal auf Englisch.
Vergrößern Und wieder eine kalligraphische Handschrift, diesmal auf Englisch.
© Apple
Von klassischen Arabesken ist das Muster zu weit entfernt, dafür kommt es in etwa als Petrykiwka-Malerei hin.
Vergrößern Von klassischen Arabesken ist das Muster zu weit entfernt, dafür kommt es in etwa als Petrykiwka-Malerei hin.
© Apple

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2385479