2298812

Das bieten die Kameras des iPhone X und iPhone 8

13.09.2017 | 15:40 Uhr |

iPhone 8 und iPhone X bringen erstmals künstliche Intelligenz in die Fotografie. Diese und weitere Verbesserungen der neuen Kameras stellen wir hier vor.

Das Smartphone hat schon längst die Kompaktkamera ersetzt. Da ist kein Wunder, denn von der Aufnahme, Bearbeitung bis zum Teilen der Fotos und Videos hat man ein Gerät in der Hand, das man ohnehin immer dabei hat. Auch die neuen iPhone-Modelle kommen mit verbesserten Kameras. Da aufgrund der Baugröße die Verbesserungen der eigentlichen Kamera weniger groß ausfallen, profitieren die Kameras der neuen iPhone-Modelle vor allem durch ein Zusammenspiel von Hard- und Software. Schnellere Prozessoren ermöglichen eben auch neue, beziehungsweise bessere Funktionen für Fotos und Videos. Und mit dem neuen A11 Bionic Chip, den die iPhone-8 -Modelle und das iPhone X verwenden, kommt mit der neuronalen Architektur auch noch künstliche Intelligenz in Spiel. Diese ist zwar in erster Linie für die Gesichtserkennung der Face-ID des iPhone X und AR-Anwendungen gedacht, doch auch für Foto- und Videofunktionen ist diese neue Prozessorarchitektur von Vorteil. Beispielsweise nutzt die noch in Beta befindliche Funktion Portrait Lightning die künstliche Intelligenz des neuen Chips (ausführlicher dazu weiter unten).

Neues und großflächigerer Bildsensor

Dennoch hat sich auch bei der Kamera etwas verbessert, auch wenn es auf den ersten Blick nicht so scheint. Denn nach wie vor bieten die rückwärtigen Kameras aller neuen iPhone-Modelle eine Auflösung von jeweils 12 Megapixel, auch die Lichtstärke der Objektive hat sich nur bei dem Teleobjektiv des iPhone X geändert. Dieses ist nun mit F2,4 etwas lichtstärker als das Teleobjektiv des iPhone 7 Plus und des iPhone 8 Plus mit einer Lichtstärke von F2.8. Die Lichtstärke des Weitwinkel-Objektivs bleibt bei F1.8. Komplett neu ist der Bildsensor. Dieser ist nun etwas großflächiger, daher sind auch die Objektive etwas größer geworden.

Diese Aufnahme soll mit einem iPhone 8 erstellt worden sein.
Vergrößern Diese Aufnahme soll mit einem iPhone 8 erstellt worden sein.
© Apple
Aufnahmen bei schwachem Licht sollen nun deutlich besser sein. Das Entrauschen der Bilder übernimmt der neue Bildsignalprozessor.
Vergrößern Aufnahmen bei schwachem Licht sollen nun deutlich besser sein. Das Entrauschen der Bilder übernimmt der neue Bildsignalprozessor.
© Apple

Der neue Sensor in Verbindung mit dem neuen von Apple entwickelten Bildsignalprozessor ermöglicht einen größeren Dynamikumfang, das eine der Hauptschwächen von Smartphone-Kameras ist. Außerdem soll der Autofokus in dunkler Umgebung schneller arbeiten und das Bildrauschen besser reduzieren. Das Entrauschen übernimmt übrigens erstmals direkt der Bildsignalprozessor und basiert nicht mehr auf eine Software-Lösung.

Optischer Bildstabilisator

Wie schon bei der iPhone-7-Serie nutzt zudem die rückwärtige Weitwinkel-Kamera einen optischen Bildstabilisator (OIS), der im Gegensatz zu einem elektronischen Bildstabilisator verlustfrei arbeitet. Auch das Teleobjektiv des iPhone X nutzt einen optischen Bildstabilisator, das hätte Apple auch dem Teleobjektiv des iPhone 8 Plus spendieren können.

Portrait Lightning und Portrait Mode

Auf diese Funktionen muss das iPhone 8 verzichten. Denn für das Portrait Lightning und den Portrait Mode braucht es das Zusammenspiel von zwei Kameras. Und so beherrschen diese Funktionen sowohl die Dual-Kameras des iPhone 8 Plus und iPhone X sowie überraschender Weise auch die Frontkamera des iPhone X. Denn diese kann ausgestattet mit weiteren Sensoren ein 3D-Modell des Motivs erkennen und ein Portrait somit maskieren. Dadurch gelingen zwei Effekte: Mit dem Portrait Mode lässt sich so der Hintergrund in Unschärfe mit einem natürlich wirkenden Bokeh tauchen.

Über ein einfaches Drehrad kann man verschiedene Modi des Portrait Lightning auswählen.
Vergrößern Über ein einfaches Drehrad kann man verschiedene Modi des Portrait Lightning auswählen.
© Apple

Und mit dem neuen, noch im Beta-Stadium befindlichen Portrait Lightning lässt sich der Hintergrund sogar abdunkeln und mehrere Bildstile wählen, beispielsweise ein Schwarzweiß-Modus. Da diese Funktion den neuen A11 Bionic Chip voraussetzt, wird diese nicht für das iPhone 7 Plus verfügbar sein.

Mit der neuen Funktion Portrait Lightning (noch Beta) lässt sich der Hintergrund eines Portraits abdunkeln. Dies ist aber nur dem iPhone 8 Plus und iPhone X vorbehalten. Hier das Ausgangsbild...
Vergrößern Mit der neuen Funktion Portrait Lightning (noch Beta) lässt sich der Hintergrund eines Portraits abdunkeln. Dies ist aber nur dem iPhone 8 Plus und iPhone X vorbehalten. Hier das Ausgangsbild...
© Apple
..und ein abgedunkelter Hintergrund...
Vergrößern ..und ein abgedunkelter Hintergrund...
© Apple
...bis zu einem Bild mit einem komplett scwarzen Hintergrund.
Vergrößern ...bis zu einem Bild mit einem komplett scwarzen Hintergrund.
© Apple

Besserer Video-Modus

Mit den neuen iPhone-Modellen gelingen Videoaufnahmen in 4K-Auflösung mit einer Bildwiederholrate von 60 Bildern pro Sekunde (fps). Mit einer Echtzeit-Analyse des Bildes gelingen Videos mit optimaler Ausleuchtung. Dazu teilt das iPhone 8 beziehungsweise iPhone X das Video in zwei Millionen Kacheln auf, von denen jede einzelne im Sekundentakt überwacht wird. Im Full-HD-Modus gelingen zudem nun Slo-Mo-Aufnahmen mit 240 Bildern pro Sekunden, doppelt so viele wie es mit dem iPhone 7 möglich ist.

HEIF und HEVC statt JPEG und MOV

Mit iOS 11 als Betriebssystem speichern alle neuen Modelle Fotos und Videos in den neuen Formaten HEIF (Fotos) und HEVC (Videos). Dieser Ersatz für JPEG und MOV bietet eine für bis zu doppelt so starke Komprimierung und Speicherung von bis zu zweimal so vielen Fotos und Videos bei mindestens gleicher Bildqualität.

Fazit Kamera des iPhone 8 und iPhone X

Der Einsatz von künstlicher Intelligenz öffnet ein neues Kapitel in der Smartphone-Fotografie. Apple ist hier Vorreiter und die Verbesserungen von Hard- und Software lassen auf eine sichtbar bessere Bildqualität hoffen. Wir sind gespannt und werden so bald wie möglich die Kameras der neuen iPhone-Modelle testen.

Zur Vorbestellung

iPhone 8 

 iPhone 8 Plus

iPhone X

➤ Alternativ finden Sie das neue iPhone X zu tagesaktuellen Bestpreisen im Preisvergleich .

0 Kommentare zu diesem Artikel
2298812